Werbung
Werbung
Dossier

Ian Smith

Ihnen vertraut Gut-Behrami
Wer ihr Kraft gibt, wer ihr Mann fürs Geschäft ist
Wer ihr Kraft gibt, wer ihr Mann fürs Geschäft ist
Ihnen vertraut Gut-Behrami
Wer ihr Kraft gibt, wer ihr Mann fürs Geschäft ist
«Ohne mein Team wäre das nicht möglich gewesen», sagt Lara Gut-Behrami nach dem Gewinn des Riesenslalom- und Gesamtweltcups in Saalbach (Ö). Doch wer ist dieses Team?
Frühere Schule von George
Seelsorger verbreitete Kinderpornos
Seelsorger verbreitete Kinderpornos
Frühere Schule von George
Seelsorger verbreitete Kinderpornos
An der Thomas's-Battersea-Schule, der ehemaligen Bildungsstätte von Prinz George und Prinzessin Charlotte, ist es zu einem Skandal gekommen – der Seelsorger der Schule wurde wegen Verbreitung von Kinderpornografie entlassen.
10 Fakten zu James Bond
Seit 60 Jahren im Dienste ihrer Majestät
Seit 60 Jahren im Dienste ihrer Majestät
10 Fakten zu James Bond
Seit 60 Jahren im Dienste ihrer Majestät
Im Jahr 1962 rettet James Bond zum ersten Mal die Welt vor einem Bösewicht. Doch hättet ihr es auch gewusst? Bonds Mutter war Schweizerin. Und auch der Blick kommt gut sichtbar in einem 007-Film vor.
Alles zum Nati-Gegner
Das Wichtigste zu den Wales-Stars
Das Wichtigste zu den Wales-Stars
Alles zum Nati-Gegner
Das Wichtigste zu den Wales-Stars
Bis zur EM 2016 zeichnete sich Wales durch Misserfolge aus. Ein langsamer Start unter Trainer Ryan Giggs sorgte für eine harte Herausforderung, doch nach einem Sieg gegen Ungarn in Cardiff schlossen die Spieler dieses Jahr in sechs Spielen ungeschlagen ab.
Nach Sanktionen gegen Briten
Johnson sendet Signal an China
Die Betroffenen Sir Iain Duncan Smith (l-r), David Alton, Nus Ghani, Tim Loughton und Helena Kennedy, Baroness Kennedy of The Shaws, stehen vor der Downing Street 10. Foto: Ian West/PA Wire/dpa
Nach Sanktionen gegen Briten
Johnson sendet Signal an China
Nach Sanktionen Chinas gegen britische Abgeordnete hat Premierminister Boris Johnson sich demonstrativ hinter die Betroffenen gestellt. Der Regierungschef empfing am Samstag fünf Parlamentarier.
Streit um Xinjiang
China verhängt Sanktionen gegen Briten
Ein chinesischer paramilitärischer Polizist steht vor der britischen Botschaft Wache. China hat auch Sanktionen gegen britische Einzelpersonen und Unternehmen angekündigt nachdem Grossbritannien sich der EU und anderen Ländern angeschlossen hat chinesische Beamte zu sanktionieren denen Menschenrechtsverletzungen in der Region Xinjiang Region vorgeworfen werden. Foto: Mark Schiefelbein/AP/dpa
Streit um Xinjiang
China verhängt Sanktionen gegen Briten
Als Antwort auf einen ähnlichen Schritt Londons hat China neun britische Individuen und Organisationen mit Sanktionen belegt. Sie hätten «böswillig Lügen und Desinformationen verbreitet», teilte Chinas Aussenministerium am Freitag mit.
Simbabwe
Mugabes Leichnam in Simbabwe angekommen
Simbabwe
Mugabes Leichnam in Simbabwe angekommen
Der Leichnam des langjährigen simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe ist nach Simbabwe übergeführt worden. Eine Maschine mit dem Sarg landete am Mittwoch auf dem Flughafen der Hauptstadt Harare.
20 gesunde Lebensmittel
In 20 Tagen abnehmen dank Clean Eating
In 20 Tagen abnehmen dank Clean Eating
20 gesunde Lebensmittel
In 20 Tagen abnehmen dank Clean Eating
Mit gesunder Ernährung sagen wir überflüssigen Pfunden den Kampf an. Das Buch «The Clean 20» soll in nur 20 Tagen zum Abnehmziel führen.
Ehefrau von Simbabwe-Despot Mugabe war eigentliches Putsch-Ziel
Aus der Traum für «Gucci-Grace»
In den letzten Jahren war klar, wer bei den Mugabes das Sagen hatte: Grace, die junge Gattin des greisen Despoten Robert (93).
Ehefrau von Simbabwe-Despot Mugabe war eigentliches Putsch-Ziel
Aus der Traum für «Gucci-Grace»
In Simbabwe aber hat in der vergangenen Nacht die Armee die Macht übernommen: Nach 37 Jahren bedeutet dies das vorläufige Ende für Diktator Robert Mugabe und seinen Clan. Jetzt werden die Karten neu gemischt.
Nach Kirchen-Massaker in Charleston
Hillary Clinton fordert schärfere Waffengesetze
Eine Frau hält in Charleston ein Transparent in die Höhe - Ein 21-jähriger Weisser soll am Mittwoch bei einer Bibelstunde in der Emanuel African Methodist Episcopal Church in der Stadt im Bundesstaat South Carolina neun Schwarze getötet haben
Nach Kirchen-Massaker in Charleston
Hillary Clinton fordert schärfere Waffengesetze
Nach dem Krichen-Massaker mit neun Toten in Charleston hat sich die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton für schärfere Waffengesetze ausgesprochen.
Zurück
12
Weiter