Nach dem Manchester-Attentat
Polizei lässt weitere Person frei

Die Polizei von Manchester hat eine weitere Person nach dem Anschlag freigelassen.
Publiziert: 01.06.2017 um 01:52 Uhr
|
Aktualisiert: 12.10.2018 um 16:09 Uhr
Teile uns deine Meinung zur Vorlesefunktion mit. Zur kurzen Umfrage.
Im Rahmen der Ermittlungen zum Anschlag von Manchester sind noch zehn Verdächtige in Gewahrsam.

Die Polizei hat einen weiteren, nach dem Anschlag von Manchester vom 22. Mai festgenommenen Mann freigelassen. Der 21-Jährige war zwei Tage nach dem Attentat auf ein Popkonzert in der englischen Stadt in dem mehr als 180 Kilometer entfernten Ort Nuneaton gefasst worden. Damit seien derzeit noch zehn Verdächtige in britischem Gewahrsam, teilte die Polizei mit.

In Libyen waren zudem der Vater und der Bruder des Attentäters festgenommen worden. Der 22-jährige Salman Abedi hatte sich am 22. Mai nach einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande in Manchester in die Luft gesprengt und 22 Menschen mit in den Tod gerissen. 116 Menschen wurden verletzt. Unter den Opfern sind viele Jugendliche und Kinder.

Offenbar kaufte sich Abedi wichtige Bestandteile seiner Bombe selbst. Es sei trotzdem immer noch nicht auszuschliessen, dass er Teil eines Netzwerks gewesen sei, erklärte die britische Polizei. (SDA)

Fehler gefunden? Jetzt melden
Alle Kommentare