Schäferhund Quasimodo sucht ein neues Zuhause Ein Buckel zum Verlieben

Der Deutsche Schäferhund Quasimodo ist weltweit einer von dreizehn Hunden, der mir einer verkürzten Wirbelsäule geboren wurde. Den Hundeblick beherrscht er trotz Buckel perfekt und hat bereits 30'000 Fans auf Facebook.

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Viral

teilen
teilen
10 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Burkhard  Vetsch 01.02.2016
    Frau Zellweger, diesmal sind Sie über das Ziel geschossen.
    Es ist keine Züchtung, sondern eine Fehlbildung.
    Kommt auch beim Mensch vor.
    Zuchtverbot, Kastrationspflicht und dann haben wir bald keine Tiere mehr. Wollen Sie das auch auf die Menschen ausweiten?
    Kastrationspflicht bei Haustieren, wenn nicht Gezüchtet wird, find ich gut. Wir haben das gemacht, ausser bei den Bartagamen! Sorry
    Ich denke, Sie haben da was falsch verstanden, alles gute für den Hund.
  • Rex  Schweizer 31.01.2016
    Scheinbar gehören Sie zu den Hundehassern.Dieser Hund wurde so geboren und nicht speziell gezüchtet.Lesen Sie richtig und verdrehen Sie nichts.Wenn man keine Hunde mehr züchten darf,gibts auch keine Blinden-Polizei-Such-Rettungs-Lawinen-Rettungshunde mehr.Zudem ist der Hund der beste Freund des Menschen und überhaupt keine Bestie.Der Mensch ist die grösste Bestie der Natur und nur der Mensch macht den Hund zur Bestie.Ich habe 3 erzogenen Hunde und sie sind für mich eine grosse Lebensstütze
  • Jo  M 31.01.2016
    Können sie nicht lesen und verstehen? Hier steht nichts von einer Zucht, lediglich das der Hund einer von 13 Weltweit ist der mit verkürzter Wirbelsäule geboren wurde. Wissenschaftlich heist dies Brachyurie beim Hund wird auch als Stummelrute bezeichnet. ... Brachy- und Anurie ist mit verschiedenen Fehlbildungen der Wirbelsäule vergesellschaftet. Auch bei Tieren werden Krüppel / resp. Versehrte geboren. Immer gleich losbrüllen statt sich informieren was wirklich Fakt ist
  • Edith  Zellweger , via Facebook 31.01.2016
    Der oder die Züchter/in sollte ein Zuchtverbot erhalten und zusätzlich noch wegen Tierquälerei ins Gefängnis geworfen worden. Ausserdem sollte generell - auch in der Schweiz, endlich ein Zuchtverbot und eine Kastrationspflicht eingeführt werden.
    • Meier  Ernst aus Erde
      01.02.2016
      Sehr geehrte Frau Zellweger... Die Fehlbildung ist nicht das Resultat einer missglückten Zucht sondern eine Laune der Natur. So sehr ich mich für den Schutz von Tieren einsetzen, so sehr entsetzt mich Ihre Aussage, dass die Zucht generell verboten und eine Kastrationspflicht eingeführt werden müsste. Es gibt Gesetze die Qualzuchten verbieten, diese müssten nur endlich mal umgesetzt und Qualzüchter vor Gericht gestellt werden. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen...