Nastassja Kinski hatte keine Ahnung vom Dschungelcamp Sie findet die Show «menschenverachtend»

Kurz vor dem Startschuss machte sie sich aus dem Staub: Nastassja Kinski will trotz Rekordgage nicht ins Dschungelcamp. Jetzt wissen wir den Grund: Die Schauspielerin kannte die Show gar nicht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «DSDS»-Jurorin Shirin David reagiert auf Kritik mit Selbstvertrauen «Wer...
2 «The Biggest Loser»-Anna speckte 70 Kilo in sechs Monaten ab Vom...
3 Iris Riatsch aus Vnà GR gewinnt das Jubiläumsfinale Die beste...

People & TV

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Ihr Name wäre der bekannteste unter den Campern gewesen. Nastassja Kinski (55) hätte gar die Rekordgage von umgerechnet rund 260'000 Franken bekommen, wenn sie bei «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» mitgemacht hätte. Trotzdem sagte sie kurz vor dem Startschuss ab. Jetzt ist klar, warum: Laut «Bild» habe die Schauspielerin den Vertrag kurzfristig gekündigt, weil sie keinen Schimmer hatte, worum es in der Show tatsächlich geht.

Vertragsstrafe statt XL-Gage?

Kaum zu glauben, aber sie habe die Sendung vorher nie gesehen und nicht gewusst, dass sie Maden essen oder am Lagerfeuer unter freiem Himmel schlafen müsse. Haben ihre Mitarbeiter sie etwa angemeldet, ohne sie darüber aufzuklären, was auf sie zukommt? So oder so: Die Tochter von Klaus Kinski (†65) hat keinen Bock auf das Dschungelcamp. Die Sendung finde sie «menschenverachtend».

Von ihrer Gage sieht sie jetzt nichts. Es ist sogar möglich, dass ihr Rückzieher einen Rechtsstreit mit RTL nach sich zieht. In den Dschungelverträgen ist festgehalten: «Eine Kündigung oder ein Rücktritt durch den Mitwirkenden ist ausgeschlossen.»

Im schlimmsten Fall muss sie umgerechnet 32'000 Franken Schadensersatz zahlen. Angeblich habe sie bereits einen Anwalt engagiert, der sie aus dem Vertrag boxen soll. Ihren Platz bei den Kakerlaken nimmt ab Montag TV-Sternchen Kader Loth (44) ein. (kyn)

Publiziert am 07.01.2017 | Aktualisiert am 13.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS