«Ich bin unendlich traurig» So trauert «Schwiegertochter gesucht»-Beate um Mami Irene (†64)

Seit 2008 sucht Beate in «Schwiegertochter gesucht» nach dem perfekten Mann. Immer an ihrer Seite, ihr geliebtes Mami Irene (†64). Sie verstarb plötzlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Sarah Joelle musste zur bisher ekligsten Prüfung antreten Der Dschungel...
2 «Bachelorette»-André baggert bei «DSDS»-Jurorin «Michelle ist einfach...
3 Peinliche Namens-Verwechslung bei «10vor10» Gast zu Andrea Vetsch:...

Video

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

«Schwiegertochter gesucht»-Kult-Kandidatin Beate (34) trauert um ihr Mami Irene (†64). Sie ist unerwartet in der Nacht vom 10. auf den 11. Januar verstorben. «Ich bin unendlich traurig, und mir fehlen die Worte», so Beate zu RTL. Irenes Tod sei ein grosser Verlust für sie und ihren Vater.

«Leider wurde mir dieser Wunsch nicht mehr erfüllt»

Beates Vater Gerd verriet gegenüber RTL, was er seiner Frau noch zu Neujahr wünschte: «Ich wünsche uns, dass wir noch viele Jahre gemeinsam unsere Fahrt machen können und unser Boot der Liebe auch weiterhin den Stürmen des Lebens widersteht und das Licht des Lebens uns den richtigen Weg zeigt.» Er trauert: «Leider wurde mir dieser Wunsch nicht mehr erfüllt.»

Moderatorin Vera ist «fassungslos»

Die Moderatorin der kultigen Dating-Sendung Vera Int-Veen (49) ist von der Nachricht über Irenes Tod ebenfalls tief getroffen: «Ich bin fassungslos und traurig über den unerwarteten Tod von Irene. Ich bin in Gedanken ganz fest bei Beate und Papa Gerd und wünsche ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit.» Und weiter: «Ich habe Irene immer sehr geschätzt, ob wir gelacht oder auch mal diskutiert haben. Ich werde sie unglaublich vermissen.» (paf)

Publiziert am 12.01.2017 | Aktualisiert am 18.01.2017
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden