Platz 3 bei der Tour de Ski Cologna verteidigt Podest-Platz in extremis!

Dario Cologna wehrt die Attacken der Gegner ab und sichert sich den 3. Platz an der Tour de Ski. Der Sieg geht an Sergei Ustjugow.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Tour de Ski gut verdaut Cologna einen Hauch neben Podest
2 Van der Graaff schrammt am Final vorbei Hediger sprintet in Toblach...
3 Cologna-Bruder Gianluca leidet «Es hat mich aus der Bahn geworfen»

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Zum achten Mal kommt Dario Cologna im Ziel der Tour de Ski auf der Alpe Cermis an. Und zum sechsten Mal darf er danach aufs Podest klettern (3 Siege)! Cologna beendet die Tour 2017 auf dem 3. Platz.

Dabei kann er einem schon fast leid tun. Gleich zu Dritt wollen sie ihm in der letzten Etappe ans Leder. Maurice Manificat (Fr), Matti Heikkinen (Fi) und Alex Harvey (Ka) machen Jagd auf den Münstertaler.

Und das Trio kommt im Flachen schon näher an Cologna heran. 14 Sekunden rettet Cologna in den finalen Aufstieg. Dann wird’s hart. Ab 3,65 km vor dem Ziel geht’s nur noch Bergauf. 495 Höhenmeter sind zu bewältigen bei bis zu 28 Prozent Steigung.

Und Cologna muss sich weiter behaupten. Aus dem Trio wird ein einzelner Verfolger. Manificat kann die Lücke zulaufen, heftet sich an Colognas Fersen. 

Es ist ein Kampf auf Biegen und Brechen zwischen den beiden. Cologna kann eine Attacke des Franzosen gerade noch abwehren, lässt ihn nicht vorbei. Und lässt ihn dann stehen! Mit sieben Sekunden Vorsprung kommt Cologna schliesslich ins Ziel.

Der Sieg geht wie erwartet an Sergei Ustjugow. Er ist nach Alex Legkow 2013 der zweite Russe, der die Tour für sich entscheiden kann. Ustjugow büsst zehn Sekunde ein, verteidigt aber 1:02 Minuten Vorsprung auf Martin Johnsrud Sundby auf Rang 2.

Toni Livers beendet die Tour als zweitbester Schweizer auf dem 20. Platz. Jonas Baumann folgt direkt hinter ihm.

Publiziert am 08.01.2017 | Aktualisiert am 21.01.2017
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

6 Kommentare
  • JJ  18 08.01.2017
    Ganz stark von Dario Cologna! Doch das Podest mit einem Russen zuoberst und dem des Dopings überführtem Sundby hat schon einen etwas Faden Nachgeschmack!
  • Tashunka  Blue aus Watt
    08.01.2017
    Das war ein ganz tolles Rennen. Dario Cologna musste wirklich alles geben um den Dritten Schlussrang ins trockene zu bringen.
    Bin gespannt wie es weiter geht. Kann Dario Cologna sich auch gegen der Rest der Welt sprich an der WM behaupten, und gute Leistungen bringen ? Ein ganz kleines Fragezeichen darf erlaubt sein zu schreiben.
  • Ueli  Baltensperger aus Muhen
    08.01.2017
    Ist das Ergebniss wirklich definitiv. Kann fast nicht daran glauben.
  • Rüdiger  Simpson aus Züri
    08.01.2017
    Leider war diese Tour sehr uninteressant, der (vorläufige) Sieger stand schon zu Beginn fest, die nicht gedopten hatte keine chance, gegen das putin-produkt. In diesem Sinne aber dennoch Gratulation zu einem prima 2. Platz
  • Walter  Simeon 08.01.2017
    Herzliche Gratulation an Dario zu dieser Riesenleistung, die zum hart erkämpfen 3. Platz reichte. Es war eine ultra spannende Angelegenheit! Ebenfalls möchte ich Toni und Jonas zu ihrer super Leistung an der diesjährigen Tour de Ski gratulieren! So macht Langlauf Sport Freude! Walter Simeon aus Davos