Dritter Sieg im dritten EM-Spiel Schweizer Curler behalten weisse Weste

Nach dem 10:4-Sieg der Schweizer Curlerinnen ziehen an der EM in Schottland die Männer nach: 10:2-Erfolg gegen Finnland.

Aktuell auf Blick.ch

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Schweizer um Skip Peter De Cruz sind an der EM weiterhin ungeschlagen. Dies dank einem klaren 10:2-Sieg am Sonntag über Finnland.

Nach drei Siegen aus drei Spielen warten nun aber mit Norwegen, Schweden, Schottland und Dänemark vier härtere Brocken auf die De Cruz und Co.

Souveräner Frauen-Sieg

Bereits nach sechs Ends ist das Duell gegen Norwegen zu Ende. Die Nordländerinnen geben zum frühesmöglichen Zeitpunkt auf. 10:4 stehts da bereits aus Schweizer Sicht.

Das Team um Skip Binia Feltscher zeigt sich von der knappen Auftaktniederlage gegen Russland gut erholt. Im zweiten End gelingt den Schweizerinnen das Kunststück, gleich fünf Steine zu stehlen.

Bereits heute Abend treffen die Schweizer Curling-Girls in ihrer dritten EM-Partie auf die unberechenbaren Däninnen. (rmi/wst)

Publiziert am 20.11.2016 | Aktualisiert am 20.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden