Toller Auftakt in Whistler Peter muss sich nur Weltmeister geschlagen geben

Beim ersten Weltcup-Rennen der Saison lenkt Rico Peter den Zweierbob gleich aufs Podest. Nur die deutschen Weltmeister sind stärker.

Aktuell auf Blick.ch

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Knapp eine halbe Sekunde verlieren Rico Peter und sein Anschieber Thomas Amrhein auf die überlegenen Francesco Friedrich und Thorsten Margis.

Auf der Olympiabahn von 2010 im kanadischen Whistler sind die dreifachen Weltmeister eine Klasse für sich. Sowohl im ersten als auch im zweiten Lauf realisieren die Deutschen die Laufbestzeit. 

Rico Peter darf sich dahinter aber über seinen achten Weltcup-Podestplatz im kleinen Schlitten freuen. In der letzten Saison gewann der Aargauer das Rennen in Kanada zeitgleich mit dem Südkoreaner Won Yunjong. Dieser landet heuer als Dritter knapp hinter Peter. (rmi)

Publiziert am 03.12.2016 | Aktualisiert am 04.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Rudolf  Locher , via Facebook 03.12.2016
    in zwei Läufen eine Halbe Sekunde ist ja auch nicht wenig , eher sehr viel