Erster Weltcup-Sieg im Vierer-Schlitten Rico Peter trumpft auf

Erster Weltcup-Sieg mit dem grossen Vierer-Schlitten. So stark ist Rico Peter (33) noch nie in eine Bob-Weltcupsaison gestartet.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Deutsche dominieren in St. Moritz Peter und Hefti im Zweierbob geschlagen

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Bereits vor zwei Wochen beim Saison-Auftakt in Whistler (Ka) hat der Aargauer an den Steuerseilen seines Vierer-Schlittens als Zweiter gezeigt, dass mit ihm in diesem Winter zu rechnen ist.

Jetzt legt die Peter-Crew in Lake Placid (USA) noch einen drauf: «Chauffeur» Peter steuert seine starken Anschieber Bror van der Zijde, Simon Friedli und Thomas Amrhein gleich zweimal mit Lauf-Bestzeit aufs oberste Treppchen des Podests.

Nicht einmal Steven Holcomb (USA), der zweifache 4er-Weltmeister und Olympiasieger von 2010, hat gegen Peter eine Chance. Holcombs Rückstand als Zweiter von 39 Hundertstel-Sekunden ist für Bob-Verhältnisse eine halbe Weltreise.

Und den grössten Trumpf hat Rico Peter bei den Rennen in Übersee noch gar nicht ausgespielt: seinen neuen Anschieber Alex Baumann. In den letzten Jahren noch im Schlitten von Beat Hefti, gibt Baumann ab Anfang Januar, ab dem Europa-Auftakt in Altenberg (De), hinter Rico Peter Schub.

Publiziert am 17.12.2016 | Aktualisiert am 17.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden