Kein Schweizer in Top 20 Fourcade deklassiert die Konkurrenz

Der Franzose Martin Fourcade dominiert das Verfolgungsrennen im tschechischen Nove Mesto. Die Schweizer dagegen schaffen es nicht in die Top 20.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weger büsst vor 18'000 Fans Plätze ein Fourcade dominiert auch die...
2 Keiner zielt besser in Oberhof Weger schiesst sich zum dritten...
3 Fourcade bestechend Weger läuft in der Oberhof-Verfolgung auf Platz 11

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Wer soll diesen Martin Fourcade stoppen?

Der Franzose deklassiert im tschechischen Nove Mesto die Konkurrenz und gewinnt das Verfolgungsrennen über 12,5 km mit über 30 Sekunden Vorsprung. Es ist sein sechster Sieg im siebten Einzelrennen dieses Winters.

Hinter Fourcade landet der Russe Anton Shipulin auf dem zweiten Rang, der Franzose Fillon Maillet wird nach einem engen Schlusssprint mit dem Deutschen Simon Schempp 3.

Als bester Schweizer klassiert sich Serafin Wiestner auf dem 29. Rang, Mario Dolder wird 42.

Schweizerinnen ohne Exploit

Auch bei den Frauen gibts aus Schweizer Sicht keinen Exploit. Selina Gasparin wird im Verfolgungsrennen über 10 km 23., Schwester Aita landet auf dem 52. Rang.

Den Sieg holt sich die Französin Anais Chevalier, vor der Italienerin Wierer und der Russin Akimowa. (ome)

Publiziert am 17.12.2016 | Aktualisiert am 17.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Ferenc  Kovacs aus Minusio
    18.12.2016
    Einfach mehr Schiessübungen machen, und in zweifacher Weise: schneller UND präziser schiessen. In beiden Sachen hapert es noch.