Häcki egalisiert ihr Top-Resultat Fourcade lässt der Konkurrenz keine Chance

Martin Fourcade entscheidet den 10-km-Sprint im schwedischen Östersund klar für sich. Weger und Co. verpassen die Top-20, dafür trumpft bei den Frauen eine 21-jährige Schweizerin auf.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weger büsst vor 18'000 Fans Plätze ein Fourcade dominiert auch die...
2 Keiner zielt besser in Oberhof Weger schiesst sich zum dritten...
3 Fourcade bestechend Weger läuft in der Oberhof-Verfolgung auf Platz 11

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Wer soll diesen Martin Fourcade stoppen? Der Franzose, der bereits am Donnerstag der Konkurrenz davongelaufen ist, gewinnt auch das zweite Rennen der Männer im schwedischen Östersund. Im 10-km-Sprint siegt der 28-Jährige klar vor dem Schweden Fredrik Lindström und dem Deutschen Arnd Pfeiffer.

Weniger gut läuft es den Schweizer um Benjamin Weger und Serafin Wiestner. Der 27-Jährige Weger kann trotz fehlerfreier Leistung am Schiessstand nicht in die Top-20 vorstossen und wird am Ende 25. Wiestner reiht sich mit einem Fehlschuss direkt hinter seinem Landsmann ein.

Engelbergerin überrascht

Für eine Überraschung bei den Frauen sorgt Lena Häcki. Die 21-jährige Engelbergerin läuft über die Sprintdistanz in Östersund auf Rang 12. Damit egalisiert sie ihr bestes Resultat im Weltcup. Häcki leistet sich einen einzigen Fehlschuss, dieser kostet sie wohl ein Platz in den besten zehn.

Auf die Siegerin Marie Dorin-Habert (Frankreich) verliert sie rund eine Minute. Weniger gut läuft es Selina Gasparin. Die Olympia-Zweite muss sich mit Rang 28 begnügen. (ome/rmi) 

Publiziert am 03.12.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden