Wen die Sport-Promis heute wählen würden «Es kann nur eine geben: Lara!»

Wer wird Sportlerin und wer Sportler des Jahres (20.05 Uhr live auf BLICK)? Hier erfahren Sie, wen die Sport-Promis wählen würden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Vergiss sie! Du hast keine Chance» So schnappte sich Delgado Ex-Bebbi...
2 Halep out, Murray muss beissen Erster Australian-Open-Schock nach 75...
3 138 Minuten bei Zug – Lugano Provokateur Lapierre sorgt für Strafenflut

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
11 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Beat Feuz (29), Skirennfahrer
«Ich mag es Fabian Cancellara von ganzem Herzen gönnen, dass er seine Karriere mit Olympia-Gold beendet hat. Ich würde ihn trotzdem nicht zum Sportler des Jahres wählen. Ich habe wirklich nichts gegen Fabian persönlich, aber der Strassen-Radsport hat für mich in den letzten Jahren ganz einfach zu viele negative Geschichten geschrieben. Deshalb gebe ich meine Stimme Mountainbike-Olympiasieger Nino Schurter

Patrick Küng (32), Skirennfahrer
«Ich habe vor ein paar Wochen selber abgestimmt. Ich muss aber gestehen, dass ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr mit letzter Sicherheit weiss, ob ich meine Stimme Fabian Cancellara oder Nino Schurter gegeben habe?! Aber ich darf mit Überzeugung sagen, dass beide diesen Titel verdient hätten. Bei den Frauen kann es meiner Meinung nach nur eine Siegerin geben – Lara Gut

Benjamin Weger (27), Biathlet
«Bei den Herren ist mein Favorit Nino Schurter. Er ist nun schon einige Jahre absolut top und ist in der vergangenen Saison nochmals professioneller geworden. Als Ausdauersportler weiss ich, wie viel es braucht, um in der Weltspitze mitzumischen. Bei den Frauen fällt meine Stimme auf Lara Gut. Es war beeindruckend zu sehen, wie sie sich mental entwickelt hat und mit welcher Konstanz sie aufgetreten ist. Mit ihren Leistungen bringt sie schlussendlich den ganzen Schweizer Schneesport voran.»

Simon Ammann (35), Skispringer
«Nino Schurter hat eine tolle Leistung gezeigt! Aber Fabian Cancellara krönt sein Karriereende mit Gold. Er ist mein Jahrgänger - er hat meine Stimme. Bei den Frauen geht meine Stimme an Nicola Spirig

Jonas Hiller (34), Eishockey-Goalie
«Nino Schurter! Mich hat beeindruckt, wie er sich selbst unter Druck setzte und sagte, dass für ihn nur Olympia-Gold zähle und alles andere eine Enttäuschung wäre. Grossartig, wie er das Ganze dann durchgezogen hat und gleichzeitig auch im Weltcup erfolgreich war. Er hat es mehr als verdient. Bei den Frauen wähle ich Lara Gut, weil sie in allen Disziplinen mitfährt und stets vorne dabei ist.»

Corinne Suter (22), Skirennfahrerin
«Ich würde Lara nehmen. Sie hat extrem viel geleistet, Chapeau. Ich weiss, was es in diesem Sport alles braucht, um vorne zu sein - vielleicht nehme ich darum sie. Bei den Männern schwanke ich zwischen Cancellara und Glarner. Ich nehme Glarner, weil mir Schwingen sehr gut gefällt!»

Dominique Aegerter (26), Töffpilot
«Bei den Herren würde ich Cancellara wählen. Er hatte es nicht einfach, mit den Vorfällen bei denen er belastet wurde. Er hat eine tolle Saison gezeigt. Bei den Damen wähle ich Giulia Steingruber. Sie hatte wegen Verletzungen keine einfache Saison, war aber trotzdem super. Ich kenne sie persönlich, sie hätte es verdient.»

Matthias Glarner (30), Schwingkönig
«Cancellara hätte es zu seinem Karriere-Ende verdient, das wäre ein cooler Schlusspunkt. Sein Olympia-Sieg war toll. Was Giulia Steingruber gezeigt hat, war super. Ich nehme sie.»

Giulia Steingruber (22), Kunstturnerin
«Nino Schurter ist sicher ein Favorit von mir. Genial, was er in den letzten Saisons gezeigt hat. Was Nicola Spirig gezeigt hat, da ziehe ich den Hut. Wir sind und schon einige Male über den Weg gelaufen, es ist immer schön sich auszutauschen.»

Murat Yakin (42), Fussballtrainer
«Alle Nominierten haben herausragende Leistungen vollbracht. Sie mussten alle harte Vorarbeit leisten, um Ihre Ziele erreichen zu können. Nicola Spirig, hat bei den Frauen für mich die Nase vorne. Gemessen am Gesamtaufwand den Sie als Mensch, Mutter, Ehefrau und Athletin geleistet hat setze ich sie auf Platz 1. Bei den Männern gibt es für mich nur einen Namen und das seit mindestens 10 Jahren. Und auch für die nächsten 10 Jahre ist der Sieger dieser Wahl für mich klar – Roger Federer. Er ist ein ganz Grosser unter den Grossen.»

Dario Cologna (30), Langläufer
«Bei den Frauen würde ich Lara Gut wählen. Der Sieg im Gesamtweltcup verlangt Höchstleistungen über die ganze Saison. Was Lara geleistet hat, was eindrücklich. Bei den Männern Nino Schurter. er ist über Jahre der beste Biker und krönte seine Leistung mit Gold.»

Nicola Spirig (34), Triathletin
«Ich glaube, dass bei den Frauen Lara Gut oder Giulia Steingruber das Rennen machen. Das Publikum wird den Ausschlag geben. Und Schade, dass Nino Schurter nach dieser grossartigen Saison wohl Fabian Cancellara unterlegen wird – aber er hat bei Olympia einfach Aussergewöhnliches geschafft.»

Publiziert am 18.12.2016 | Aktualisiert am 23.12.2016
teilen
teilen
11 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Neueste Videos

4 Kommentare
  • Roger  Huber 18.12.2016
    Bei den Herren wird es keine Vorbeikommen an einem der beiden Olympia-Goldmedaillengewinner geben. Daneben geht der Titel von Wawrinka bei den US Open schon fast unter. Bei den Frauen setze ich auf Nicola Spirig. Beeindruckend wie sie sich von ihrer Verletzung nicht hat unterkriegen lassen. Auch Giulia Steingruber oder Daniela Ryf hätten es bestimmt verdient. Lara Gut macht sich hoffentlich im Februar zur Queen of St. Moritz und gewinnt nächstes Jahr.
  • Orlando  Rossini aus Hedingen
    18.12.2016
    Es gibt nur eine klare Antwort auf die Umfrage: Lara Gut. Sie macht den Schweizer Skisport international wieder zur Nummer 1. Und sie, Lara Gut, ist die Nummer 1. Diskussionslos - trotz vielen Neiderinnen und Neidern. Dazu ist sie super attraktiv, was wiederum viele Daumen nach unten generiert - Neider eben.
  • Markus  Graf 18.12.2016
    Ich gebe ihr meine Stimme, aber ich glaube sie wird es schwer haben. Es sind so Interviews wie gestern. Sie sollte doch einfach sagen was Sache ist. Durch solche undurchsichtigen Aussagen kommt Lara sehr unehrlich und falsch rüber. Aber dass muss sie natürlich selber wissen, wie sie sich verkaufen will. Ich drücke ihr trotzdem die Daumen.
  • Thomas  Zürcher 18.12.2016
    Für mich ist auch Nino Schurter Top Favorit.Mit seinem überragenden Olympiasieg in Rio vervollständigte er seine Medaillensammlung an olympischen Spielen und krönte damit eine phantastische Karriere das seinesgleichen sucht.Trotz seiner vielen Erfolge ist der Familienvater bescheiden und sympathisch geblieben.