Alle Spiele, alle Tore der 30. Runde YB verschiebt vorzeitige FCB-Party!

BLICK bringt die volle Portion Super League zu Ihnen. Die Highlights aller Spiele der 30. Runde gibt’s jetzt im Video.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 24.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

6 Kommentare
  • Chris   Maestrani aus Gossau
    25.04.2016
    ... alles andere als das der FCB Meister wird, wäre sehr unlogisch. Dieser Klub müsste mit den ganzen Möglichkeiten die er hat ( Trainingsmaterial, Sponsorengelder etc ) viel mehr Punkte vorsprung haben. Die CH-Liga ist einfach nur eine Gurkenliga. Das sieht man, wenn Basel mal gegen einen Auswärtigen Klub spielen muss. Mein Vorschlag: FCB zu den Franzosen, Vaduz zu österreich. Dann würde es in unserem Fussball wenigsten Punktemässig wieder spannender.
  • Christian  Kronenberg aus Therwil
    25.04.2016
    Herr Schaffhauser, sie sind ein bodenloser Träumer aus dem Bodensee! YB muss jetzt zu GC und sollten die Zürcher gewinnen, dann möchte ich noch zuschauen wie das Veryoungboysen los geht um den 2. Platz. GC hat das leichtere Schlussprogramm! Es sind noch 18 Punkte zu vergeben!
  • Oli  Kaspar 25.04.2016
    Die haben ja sonst nichts zu feiern in dieser tristen Chemie Stadt. Die Pillen machen euch wie jedes Jahr zu Meister und so wird es auch bleiben, schade für den Schweizer Fussball!!
    • Markus  Buser 25.04.2016
      Irgendwann lernen es hoffentlich auch Leute wie Sie, dass der FCB sich finanziell selber trägt. Ausserdem haben andere schweizer Vereine auch Sponsoren, die schon länger Geld reinschaufeln aber der Verein weiss nicht damit umzugehen. Der FCB trägt sich seit Jahren selber.
  • Walter  Krebs 24.04.2016
    Wie immer, wenn es um nichts mehr geht gewinnt YB. Der FC Basel ist ihnen sicher dankbar, denn Basel will doch in Basel und nicht im Vaduz Meister werden. Zu erwähnen ist, dass Vaduz eine der besten Partien gespielt hat. Im Sturm bei Basel existierte nur der Dauerkrampfen Renato Steffen. Embolo wurde von seinem Gegenspieler komplett abgemeldet.
    W. Krebs, Bern
    • drafi  schweizer aus berg
      25.04.2016
      Rechnerisch ist immer noch alles möglich, zwar unwahrscheinlich doch man sollte den tag nicht vor dem Abend loben, wenn Vaduz dem FCB einen Punkt abknöpfen kann, wer dann nicht auch ?? auch YB hat den zweiten Platz noch nicht auf sicher