Versteckte Kamera: Sauber-Ingenieur veräppelt Sergio Pérez

Wer austeilt, muss auch einstecken können. Als Sauber-Fahrer Sergio Pérez 2011 beim Grossen Preis von Japan vom 17. Startplatz aus bis auf Rang acht vorgefahren war, erlaubte er sich in der letzten Runde einen Scherz, der vor allem seinem Renningenieur, Marco Schüpbach, das Herz in die Hose rutschen liess. «I have no more power, no power!», funkte Pérez übermütig. Jetzt hat Marco Schüpbach es dem Piloten heimgezahlt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Auch ein Schweizer in den Top 100 Diese drei Barça-Stars sind wertvoller...
2 «Schande für die Geschichte» Juventus schockt Fans mit neuem Logo!
3 Schon wieder das Knie Ski-Star Svindal muss Saison abbrechen!

Sport

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Publiziert am 23.08.2012 | Aktualisiert am 21.12.2016