Pleite im WM-Halbfinal Schweizer Unihockey-Nati scheitert an Schweden

Mit einem starken kämpferischen Auftritt im WM-Halbfinal hofft die Schweizer Unihockey-Nati auf den ersten Sieg gegen im 62. Anlauf gegen Schweden. Es wird jedoch eine 2:7-Niederlage.

Aktuell auf Blick.ch

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Lange siehts gut aus für die Schweizer Unihockeyaner im WM-Halbfinal in Riga (Let). Vor 5774 Fans geht der Favorit aus Schweden zwar bis im Mitteldrittel 2:0 in Führung. Die Schweizer aber können ausgleichen und somit auf den ersten Sieg im 62. Aufeinanderdreffen mit den Skandinaviern hoffen.

Doch die Effizienz macht den Unterschied. Während die Schweden ihre Chancen eiskalt ausnutzen, bleiben bei den Schweizern viele Möglichkeiten ungenutzt.

«Das 3:2 markierte dann den Wendepunkt», sagt Goalie Pascal Meier. «Wir mussten in der Folge die Räume weiter aufmachen und mehr Risiko gehen.» So schiessen die Schweden noch vier weitere Tore und ziehen mit einem 7:2-Sieg in den Final vom Sonntag (17.40 Uhr) ein. Dort wartet der Sieger der Partie Finnland gegen Tschechien.

Am Sonntag kämpfen die Schweizer dann im kleinen Final ab 14.45 Uhr um die Bronze-Medaille. (wst)

Publiziert am 10.12.2016 | Aktualisiert am 10.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Tashunka  Blue aus Watt
    10.12.2016
    Der Wille war da, das Können auch...
    Schweden ist eine langjährige Übermacht im Floorball, und wird es weiterhin bleiben. Der Schweizer Floorball Mannschaft fehlt nicht nur das taktische Können. Nein es ist die Kondition die noch nicht reicht, ein so wichtiges Spiel bis am Schluss durchzuziehen und gewinnen.