Skandal um Olympia-Silbergewinner Britischer Kunstturn-Rüpel verspottet den Islam

In einem kürzlich aufgetauchten Video macht sich der britische Kunstturner Louis Smith mit einem Kollegen über den Islam lustig. Jetzt bläst dem Silbermedaillengewinner von Rio ein riesiger Shitstorm entgegen.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Lebensgefahr für Männer! Internationaler Turnverband verbietet Vierfachsalto

Sport

teilen
teilen
0 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

11 Kommentare
  • Klaus  Wimmer aus Biel
    12.10.2016
    Das war sicher bloss ein Jux und das "Drama" ist nur wegen des Clips und der Veröffentlichung entstanden.
  • Marco  Goby 12.10.2016
    Freie Meinungsäusserung, gibt es das denn in der heutigen Zeit überhaupt noch?
    Sobald man irgendeine kritische Bemerkung fallen lässt, muss man sich bereits wieder entschuldigen, damit man nicht noch das Ziel eines Attentats wird! DAS KANN ES NICHT SEIN!
  • Patrick  Smart 12.10.2016
    Ist doch wieder typisch. Dass es nicht OK war, bin ich einverstanden. Er ist ein Rüppel. Aber wenn es um Islam geht, hyperventilieren alle! Wenn es sogar um Bundesräte geht, die man in die Pfanne haut, ist das für die meisten OK. Das heisst, Respekt gälte dann aber für beide Seiten - nicht nur immer für den Islam, das Kopftuch etc.?
  • Daniel  Meyer aus zuhause
    12.10.2016
    Wo ist das Problem? Ich habe es schon lange satt, vor dieser Terror-Religion zu kuschen! Er macht das einzig Richtige: Sich darüber lustig machen!
  • Daniel  Metzener , via Facebook 12.10.2016
    Leider agieren betrunkene Leute völlig anders, als sie es im nüchternen Zustand tun würden. Ganz klar ist seine Aktion provozierend und Oel ins Feuer giessend und dies besonders in der heutzutage angespannten Lage. Aber er hat sich dafür glaubwürdig entschuldigt. Er hat eingesehen, dass man die Gesinnung anderer respektieren soll. Dies ist auch meine Meinung, sofern die Gesinnung gewaltfrei ist.
    • Willi  Meier aus Saland
      12.10.2016
      Nein das glaube ich nicht,dass er das eingesehen hat.Muss er auch nicht.Der Islam gehört nicht nach Europa.Es passt in keiner Art und Weise hieher.Sie ordnen sich nicht in unsere Gepflogenheiten ein.Sie dürfen und können es nicht.Darüber lachen? Nein aber mit muslimen über den christlichen Glauben reden.Das ist es-mit den meisten Muslimen kann man sehr gut reden.