Timea verletzt! Golubic und Vögele scheitern zum Auftakt

Die Schweizer Tennis-Frauen erwischen beim WTA-Turnier im chinesischen Shenzhen einen düsteren Start ins neue Jahr.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bencic vor Williams-Knaller an Australian Open «Von diesen Matches...

WTA

Platz Name Land Punkte
1 Angelique Kerber GER 8875
2 Serena Williams USA 7080
3 Agnieszka Radwanska POL 5625
4 Simona Halep ROU 5073
5 Karolina Pliskova CZE 4970
6 Dominika Cibulkova SVK 4865
7 Garbine Muguruza ESP 4420
8 Madison Keys USA 4137
9 Johanna Konta GBR 4055
10 Svetlana Kuznetsova RUS 3745
15 Timea Bacsinszky SUI 2347

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Verletzt oder in der ersten Runde ausgeschieden: So lässt sich der Auftakt der Schweizer Frauen beim WTA-Turnier in Shenzhen zusammenfassen. 

Als Nummer vier war sie gesetzt, doch Timea Bacsinszky setzt keinen Fuss auf den Court in China. Eine Bauchmuskelverletzung setzt die Waadtländerin bereits vor Inangriffnahme des ersten Turnier des Jahres ausser Gefecht. «Manchmal muss man weise sein und langfristig denken», sagt sie gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. 

Zu lachen haben auch die zwei weiteren Schweizerinnen im Reich der Mitte wenig. Sowohl Viktorija Golubic (24) als auch Stefanie Vögele (26) packen ihre Schläger bereits nach der ersten Runde wieder ein. Die Zürcherin (WTA 57) zieht gegen die deutlich tiefer klassierte Taiwanesin Chang Kai-Chen (WTA 131) eine 6:7 (4:7), 1:6-Pleite ein.

Noch schlechter ergeht es Vögele (WTA), die ihre Bezwingerin in der Tunesierin Ons Jabeur (WTA 196) findet. Für sie setzt es eine 0:6, 2:6-Ohrfeige ab. (sag) 

Publiziert am 02.01.2017 | Aktualisiert am 04.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden