Roger in China angekommen: Wird Federer mit dem Tod bedroht?

Im Internet machen wilde Gerüchte bezüglich einer Morddrohung an Roger Federer die Runde. Die Wahrheit oder bloss ein schlechter Witz aus Schanghai? Bestätigt ist noch nichts.

  • Publiziert: , Aktualisiert:

Roger Federer nimmt nach einem Jahr Abwesenheit wieder am ATP-1000-Turnier in Schanghai (ab 7. Oktober) teil. Doch der Aufenthalt des Schweizer Tennis-Stars wird scheinbar von einer Morddrohung gegen ihn überschattet.

Im Internet überschlagen sich jedenfalls die Gerüchte. Aber aufgepasst: Die angebliche Morddrohung wurde weder von den Organisatoren noch von Federers Management bestätigt.

Die Todesdrohung soll offenbar am 25. September auf einer der populärsten Sport-Websites in China ausgesprochen worden sein. «Ihr wisst, dass ich Roger Federer töten werde», habe ein User mit dem Pseudonym «Blue Cat» geschrieben.

Mit dem Posting sei auch eine Fotomontage veröffentlicht worden, die Federer enthauptet am Boden zeige. Daraufhin sei die Polizei eingeschaltet worden. Diese soll nun die Sicherheitsvorkehrungen für Federer stark erhöht haben.

Mittlerweile ist Roger Federer am Freitag in Schanghai angekommen. Er landete von Dubai her kommend. Der Schweizer gab einer chinesischen TV-Station ein kurzes Interview, bevor er in den Wagen stieg. (rib/zbi)

Beliebteste Kommentare

  • Andreas  Kaufmann , Rio
    In welch kranker Welt wir doch leben. Schade...Ich hoffe es handelt sich um einen Witz...
  • Markus  Schüpbach , via Facebook
    Jemand mit dem Tod bedrohen hat rein gar nichts mit spass oder Fake zu tun!!!!!

Alle Kommentare (7)

  • johnny  wyss , Pattaya
    abreisen Roger, deine familie ist das wichtigste. wegen ein wenig tennis spielen wuerde ich mein leben nicht riskieren.....geniesse deine familie ist sowieso das schoenste,
    • 05.10.2012
    • 2
    • 2
  • Peter  Ho , Dürnten
    Wenn das gerücht wirklich von einem Chinesen stammt, möchte ich diesen nicht sein wenn sie den erwischen.
    • 05.10.2012
    • 37
    • 3
  • Gerardo  Grasso , Wettingen
    Tja auf jeden Fall, Roger, ist vorsicht geboten, man darf mit solchen Sachen nicht wirklich spassen.
  • Pauli  Habegger , Sissach
    Wer jemanden bedroht, muss mit seinem eigenen Leben ganz schön unten und unzufrieden sein!
  • Carla  Schär , Gottmadingen
    Also witzig finde ich dies gar nicht, genau wie es auch M. Schüpbach schreibt!! Es ist schon so, solche AussagenDrohungen muss man sehr ernst nehmen! Roger wäre nicht der erste Tennisspieler, der bedroht würde...und damals wurde es sogar sehr ernst!
    Ich hoffe für Roger, dass nichts passiert und er sein Spiel zeigen kann ohne Probleme!
Seite 1 2 »
Seitenanfang

Top 3

1 Wenig Stoff bei 30 Grad So heiss trainieren unsere Tennis-Girls in Brasilienbullet
2 «Ich habe genug Matches gespielt» Lässt Federer wegen Geburt French...bullet
3 1. Titel seit vier Jahren Spritzig! Tennis-Star springt vor Freude...bullet

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Rafael Nadal ESP 13730
2 Novak Djokovic SRB 11680
3 Stanislas Wawrinka SUI 5760
4 Roger Federer SUI 5355
5 Tomas Berdych CZE 4720
6 David Ferrer ESP 4640
7 Juan Martin Del Potro ARG 4260
8 Andy Murray GBR 4040
9 Richard Gasquet FRA 2635
10 Milos Raonic CAN 2580

Tennis