Vor Fed-Cup-Viertelfinal gegen die Schweiz TV-Zoff um Kerber

Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner ärgert sich, dass weder ZDF noch ARD aus Australien sendeten. «Ein Unding!»

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Jetzt ists offiziell Becker und Djokovic machen Schluss
2 Comeback geplatzt! Inder können Federer nicht bezahlen
3 Serbe will Vertrag verlängern Becker lässt Djokovic wegen...

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12410
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5450
4 Stan Wawrinka SUI 5315
5 Kei Nishikori JPN 4905
6 Marin Cilic CRO 3650
7 Gael Monfils FRA 3625
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3300
10 Tomas Berdych CZE 3060
16 Roger Federer SUI 2130

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
16 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Es hat sich so viel geändert durch diesen Sieg», meint Australian-Open-Siegerin Angie Kerber. «Ich freue mich, dass Tennis in Deutschland wieder lebt.»

Von einem Boom wagt die deutsche Fed-Cup-Chefin, Barbara Rittner, noch nicht zu reden. «Aber Angies Sieg ist nachhaltig und geschichtsträchtig. Vielleicht hat sie ja einen schlafenden Riesen geweckt.»

Bislang schläft der noch tief – zumindest bei den deutschen TV-Sendern. Dass der Grand-Slam-Final nur auf Eurosport und nicht auf ARD oder ZDF zu sehen war, ist für die Bundestrainerin, die bereits in Leipzig und nicht live vor Ort war, «ein Unding».

«Solch ein Turnier gehört mit deutscher Beteiligung ab dem Viertelfinale ins Öffentlich-Rechtliche», poltert Rittner, «die kommen ihrem Auftrag nicht mehr nach.»

Auch nicht wenn Kerber am Wochenende erstmals als Grand-Slam-Queen zuhause spielt. Immerhin wird die Fed-Cup-Partie gegen die Schweiz am TV bei «Sat.1 Gold» und im Livestream auf tennis.de gezeigt.

Übrigens: Auch hierzulande müssen wir vom Service public abweichen. TV 24 zeigt die Partien live am Samstag, 12.45 Uhr und Sonntag, 11.45 Uhr.

Publiziert am 02.02.2016 | Aktualisiert am 02.02.2016
teilen
teilen
16 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

12 Kommentare
  • Therese  Boston 02.02.2016
    Wir bezahlen ja genügend Gebühren, so dass SRF genügend Geld ausschütten kann, damit die die geringen Preisgelder ein bisschen angehoben werden können.
    Vor mir aus, müsste man keine Sekunde von einem solchen versnobten Sport zeigen.
  • Anton  Ehrlich 02.02.2016
    Richtig Philipp unerträgliche Kommentatoren, Richtig William Deutsche schaut SRF ....man kann den Ton ja abstellen.
    Und ihr habt noch nicht gewonnen.
    Hopp Schwiz....
    Nachsatz...ja die Australien Open war auf Eurosport ein Zuckerli
  • Philipp  Bloecker 02.02.2016
    Tennis ist - wie auch Handball und Ski - in Deutschland eine Randsportart, da wird Übertragungen betreffend vermutlich rein ökonomisch entschieden. Es gibt Liveübertragungen nur auf Spartenkanälen und auch kaum Liveticker, ein Finale vielleicht ausgenommen. Dann wird kurz darüber berichtet und einen Tag später ist alles wieder vergessen.
    Auch ist der Nationalstolz in Deutschland nicht so extrem ausgeprägt wie in der Schweiz, um über jede Beteiligung deutscher Teams live berichteten zu müssen.
    • Lindo  Anjo 02.02.2016
      Da haben sie leider nicht so ganz Recht. Zu der Zeit, als Steffi Graf und Boris Becker aktiv und erfolgreich waren, wurde alles von ARD und ZDF übertragen. Auch war Tennis nie eine Randsportart zu diesem Zeitpunkt, ganz im Gegenteil. Erst nachdem diese Sportler nicht mehr Aktiv waren, verfiel der Tennis in Deutschland in einen Dornrösschenschlaf. Das wird nach der Äera RF und SW in der Schweiz nicht anders werden.
    • Philipp  Bloecker 02.02.2016
      Sie haben recht. Ich meine auch den augenblicklichen Zustand. In den 80ern bis Mitte der 90er sah es tatsächlich ein wenig anders aus. Das schwappte ja auch in die Mode über.
      Aber vielleicht hat ja auch jede Sportart ihre Zeit. Abgesehen vom Erfolg der Sportler.
    • Robert  Annen aus Kaiseraugst
      02.02.2016
      Handball in Deutschland eine Randsportart) ??? Haben Sie etwas verpasst? Seit ewigen Zeiten wird in Deutschland Handball in mehr oder weniger ausverkauften Hallen gespielt.Die Bundesliga ist die stärkste Liga der Welt.Jetzt sind sie auch noch Europameister geworden.Riesenempfang in Berlin, live im TV.
    • Philipp  Bloecker 02.02.2016
      Verglichen mit Fussball, Formel 1 & Co. ist Handball auf die deutsche Gesamtbevölkerung bezogen von untergeordneter Bedeutung. Wie gesagt, bei Finalteilnahmen ist schon eher Interesse da. Davor und danach fristet auch Handball wieder eher ein Nischen-Dasein. Riesenempfang nur aufgrund des Titels, danach erlischt auch die Medienpräsenz wieder - bis auf den jeweiligen Lokalsportteil. Ist nun einmal so. Auch wenn ein Fan das anders sehen mag.
    • Concolor  Shalako 02.02.2016
      Eigentlich bin ich etwas perplex über ihre Voten. Sind sie nicht stolz ob den grossartigen Siegen von der Handball Nationalmannschaft und Angie Kerber...Herr Bloecker ?Ich denke das jedes Deutsche Herz doch jubeln müsste und nicht klagen, über die von ihnen erwähnten Randsportarten
    • Philipp  Bloecker 02.02.2016
      Worin liegt der Zusammenhang?
      Dass eine Sportart in der Öffentlichkeit nicht den gleichen Stellenwert wie eine andere besitzt, schmälert doch weder die Leistungen, noch bedeutet es, dass man auf die erreichten Erfolge nicht weniger stolz sein kann.
      Ich beziehe mich auf die Wahrnehmung in den Medien und die Berücksichtigung bei Übertragungen. Warum man dies automatisch in Zusammenhang mit Stolz bringen muss und es nicht einfach nüchtern für sich betrachten kann, kann ich nicht nachvollziehen.
  • William  Quispe aus Bellinzona
    02.02.2016
    Dann sollen die Deutschen halt SRF schauen. Wir sind immer dabei wenn die Deutschen gewinnen. Man könnte ja noch was lernen dabei.

    Spass beiseite: der Angie mag ich es gönnen, und Deutschland auch. Aber im Fed Cup heisst es dann wieder: Hopp Schwiz.
    • Philipp  Bloecker 02.02.2016
      Na, dann besteht beim SRF wohl noch Handlungsbedarf, was vernünftige Kommentatoren betrifft.
      Und natürlich darf man die Untertitel nicht vergessen, Versteht ja kein Nicht-Schweizern, was da so gesprochen wird. Oder man muss halt den Ton abstellen. ;)
    • Berni  wittwer aus Buchs
      02.02.2016
      Hast du diesen blöden Plapperi von Günthart beim SRF vergessen ???
      Dieser blöde Sonntags-Schnorrer macht fast jeden Kommentar im SRF überflüssig !!! Nur den Ton abschalten bringt auch nichts, einfach diesem Typen kündigen, dann hat man wieder Spass, Tennis zu schauen !!!