Petra Kvitova sechs Monate out Räuber verletzt Tennis-Star mit Messer!

Schock für Petra Kvitova am Dienstagmorgen. Die Tschechin wird in ihrer Wohnung überfallen und verletzt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Australian Open zum Geniessen So sexy war Tennis noch nie!
2 Bencic nur noch Schweizer Nummer 3 «Das Ranking ist mir scheissegal!»
3 Stefanie Vögele unterliegt Venus Wunder gegen Williams bleibt aus

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12560
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5290
4 Stan Wawrinka SUI 5155
5 Kei Nishikori JPN 5010
6 Gael Monfils FRA 3625
7 Marin Cilic CRO 3605
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3195
10 Tomas Berdych CZE 3060
17 Roger Federer SUI 1980

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
7 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (26, WTA 11) ist in Prostejov Opfer eines Messer-Angriffs durch einen Einbrecher geworden. «Petra wurde in ihrer Wohnung überfallen und attackiert. Es war eine Zufallstat, der Täter wollte nicht gezielt Kvitova überfallen», erklärt ihr Pressesprecher Karel Tejkal der Agentur AFP.

Kvitova schwebe nicht in Lebensgefahr, werde aber im Spital behandelt. Die WTA-Nummer 11 ist nach nach Informationen der Zeitung «The Dnes Daily» an der Hand an den Sehnen verletzt.

Wie die «BBC» am Mittwoch berichtet, fällt die Tschechin rund sechs Monate aus.

Der Täter ist noch auf der Flucht. Seine Beute aus Kvitovas Wohnung betrage rund 5000 tschechische Kronen (rund 200 Schweizer Franken).

Am Nachmittag wendet sich die Tschechin via Facebook an die Öffentlichkeit: «Beim Versuch mich zu verteidigen, wurde ich an meiner linken Hand verletzt. Ich bin erschüttert, aber glücklich am Leben zu sein. Die Verletzung ist ernst. Aber ihr wisst, dass ich stark bin. Ich konzentriere mich jetzt auf die Reha.»

Erst am Montag hatte Kvitova ihre geplante Teilnahme am Hopman Cup in Perth (ab 1. Januar) wegen eines gebrochenen Fusses absagen müssen. (rib)

Publiziert am 20.12.2016 | Aktualisiert am 21.12.2016
teilen
teilen
7 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

3 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 20.12.2016
    Solchen Zufallsattacken sind in der heutigen Zeit nicht nur wir Normalsterblichen ausgesetzt sondern auch anscheinend immer wieder Promis wie dieser Fall wieder mal zeigt.
    • Reinhold  Hueber - Mayer aus Phi Phi,
      20.12.2016
      Was sie nicht sagen Herr Zürcher. Aber sie haben gestern ja in TR, CH und D gesehen wie schnell alles gehen kann! Und auf einmal dann, schön auf heile Welt machen. Grüssen Sie ihre Klavierspielerin in Bern und dem Partei Kollege der noch 100000 mehr rein nehmen will. Da kommt noch einiges auf euch zu.
    • Adrian  Gerber aus Aarberg
      20.12.2016
      @ Reinhold Huber Für Vertreter vom ganz rechten Flügel hat der Blick immer ein offenes Ohr. Da spielt es keine Rolle, ob die Äusserungen wahr sind oder etwas mit dem Thema zu tun hat. Ich hoffe, in Thailand ist alles besser. Wenn meine Rente mal nicht reichen sollte, werde ich mich auch zu diese,m Schritt entschliessen und alle anderen dafür verantwortlich machen.