Alle Liveticker Live-Center

  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Flipkens, Kirsten Konta, Johanna
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Pliskova, Karolina Sorribes Tormo, Sara
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Bencic, Belinda Williams, Serena
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Brown, Dustin Raonic, Milos
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Mayer, Florian Nadal, Rafael
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Cibulkova, Dominika Allertova, Denisa
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Thiem, Dominic Struff, Jan-Lennard
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Giorgi, Camila Bacsinszky, Timea
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Monfils, Gael Vesely, Jiri
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Verdasco, Fernando Djokovic, Novak
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Pironkova, Tsvetana Radwanska, Agnieszka
Hopman Cup, Männer
Beginn: 04.01.2017 10:30 Uhr
vs


weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

2. Sieg am Hopman Cup Federer und Bencic putzen auch Deutsche weg

Enger gehts nicht: Roger Federer (35) zieht gegen einen starken Alexander Zverev (19) mit 6:7, 7:6 und 6:7 den Kürzeren. Doch Belinda Bencic gleicht gegen Deutschland 1:1 aus. Im Mixed sind die Schweizer dann zu gut.

teilen
teilen
13 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Beim zweiten Auftritt von Roger Federer nach seinem Comeback wird schnell klar: Alexander Zverev ist ein anderes Kaliber als Daniel Evans am Montag in Spiel eins. Vor allem von der Grundlinie aus agiert der Deutsche stark, verwickelt Federer immer wieder in lange Ballwechsel.

Federer spielt zwar gut, holt sich im ersten Satz auch ein frühes Break, doch der zähe Zverev kämpft sich zurück und holt Satz eins schliesslich mit einem 7:1 im Tiebreak. Eine enge, hochklassige Partie!

Auch Satz zwei oder drei gehen ins Tiebreak. Das erste holt sich Federer, beim zweiten hat Zverev die stärkeren Nerven und verwandelt seinen ersten Matchball nach zweieinhalb Stunden. Zum zweiten Mal in Folge nach Halle letztes Jahr schlägt der Teenager den Maestro.

Zverev nach der Partie im Platz-Interview: «Um Federer zu schlagen, muss man ein grossartiges Spiel machen. Das habe ich heute geschafft.»

Belinda Bencic (WTA 43) gleicht im Frauen-Einzel im Duell Schweiz-Deutschland anschliessend aber zum 1:1 aus. Die 19-Jährige schlägt Andrea Petkovic (WTA 55) souverän mit 6:3 und 6:4. Der dritte Erfolg gegen «Petko» im dritten Duell.

Die Mixed-Partie entscheidet über den Sieg – Das Doppel Federer/Bencic setzt sich wie schon gegen Grossbritannien auch gegen die Deutschen durch. Petkovic/Zverev unterliegen klar mit 1:4 und 2:4.

Bencic ist die grosse Dominatorin, die das Spiel beherrscht. Roger lobt sie entsprechend: «Belinda hat uns zum Sieg getragen.»

Weil in der ersten Session am Donnerstag Frankreich Grossbritannien schlug, kommts nun am Freitag zum Showdown um den Final-Einzug im dritten Gruppenspiel gegen die Franzosen. Die Begegnung startet um 10.30 Uhr. (klu/rib)

Publiziert am 04.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017

So geht der Hopman-Cup

Der Hopman Cup gilt auch als inoffizielle Tennis-Team-WM. Die Schweiz ist dieses Jahr mit Roger Federer und Belinda Bencic am Start. Weltranglisten-Punkte werden keine vergeben.

In der Gruppenphase misst sich die Schweiz mit Grossbritannien (2. Januar), Deutschland (4. Januar) und Frankreich (6. Januar).

So sieht eine Begegnung aus
- Männer-Einzel
- Frauen-Einzel
- Mixed-Doppel

* Ein gewonnenes Match gibt einen Punkt.
* Ob Frauen- oder Männer-Einzel zuerst, wird vorzu entschieden.
* Das Mixed-Doppel wird immer ausgetragen, auch wenn eine Nation beide Einzel zuvor gewinnt.

So sieht der Modus aus
Die Schweiz befindet in der Gruppe A. In der Gruppe B spielen Australien, Spanien, Tschechien und die USA. Die beiden Gruppensieger duellieren sich am Sonntag, 7. Januar um den Turniersieg. Die USA qualifizieren sich für den Final.

Übersicht Schweiz, Hopman-Cup
2. Januar: Schweiz - Grossbritannien 3:0
4. Januar: Schweiz - Deutschland 2:1
6. Januar: Schweiz - Frankreich

Mixed-Doppel
Das Mixed-Doppel wird im «Fast4Tennis», einem neuen Format, gespielt:
- Sätze gehen nur noch auf 4 statt 6 Game-Gewinne
- Bei 3:3 folgt ein Tiebreak. Dieses geht nur bis 5.
- Bei 40:40 entscheidet der folgende Punkt über den Game-Gewinn.

teilen
teilen
13 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Top-Videos

12 Kommentare
  • Tashunka  Blue aus Watt
    04.01.2017
    Ist doch schön, wenn die beiden sympathischen Sportler,
    Belinda Bencic und Roger Federer Erfolge feiern ...
    Gegen Frankreich aber, wird es hart...Trotzdem Hopp Belinda und Roger.
  • Silvie  Vetter , via Facebook 04.01.2017
    Gegen Federer persönlich habe ich nichts. Es sind die Medien, die das hochpushen. Auch RF kocht schliesslich nur mit Wasser. Und seien wir ehrlich, ausser gut Tennisspielen kann er eigentlich nicht viel. Das ist aber bei den hochgejubelten Fussballern nicht anders.
    • Patrik  Finck 04.01.2017
      Ich kenne Roger Federer nicht persönlich. Was er ausser Tennis spielen sonst noch gut kann weiss ich nicht. Was aber sicher ist, dass er gut Deutsch, Englisch und Französisch sprechen kann.
      Er ist also mindestens ein Tennistalent, ein Sprachtalent und....

      Ich denke er kann noch vieles mehr überdurchschnittlich gut....
  • Silvio  Weiss 04.01.2017
    Sehr gutes Spiel von beiden. Zverev hat enorm gut aufgeschlagen, da kann man teilweise nicht viel machen. Federer ist aber sehr gut schon in Form. Dass noch ein wenig der Spielrhythmus fehlt und er ein paar Dinge verbessern kann ist klar. Aber er ist wieder auf sehr gutem Weg. Dass er jetzt nicht gleich jedes Spiel gewinnt ist verständlich und auch normal. Aber wenn man ihn heute gesehen hat im Mixed/Einzel und beim Spiel von Bencic hat gesehen wieviel Freude er am Tennis noch hat.
  • Jack  Wolf aus Rorbas
    04.01.2017
    Das Blick ihn nicht gleich noch als Wimbledonsieger 2017 ausgerufen hat nach dem Comeback gegen einen unbekannten Briten ist für mich fast überraschend gewesen. Zverev ist eine etwas andere Nummer und schon sieht es anders aus, besser manchmal den Ball etwas flach halten lieber Blick.
  • Alex  Kehr 04.01.2017
    Der frustrierte Habegger mal wieder. Leider auch überhaupt keine Ahnung von Tennis, wie schon immer. Naja, aus der CH sehe ich keine Jungen spieler. Und dass es irgendwann mal wieder einen wie RF gibt, könnte dann doch sehr lange dauern. Darum freuen wir uns doch einfach, wenn wir RF noch ein Weilchen zuschauen können. Nicht immer neidisch sein auf die Anderen, Habegger. Sorry to say
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

Halle, Deutschland18. 06. 2016
Roger Federer1:2Alexander Zverev
Rom, Italien11. 05. 2016
Roger Federer2:0Alexander Zverev