Casablanca, Marokko
Beginn: 11.04.2013 13:00 Uhr
vs


weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Slowene ist zu stark: Laaksonen scheitert im Achtelfinal in Casablanca

Der Schweizer Henri Laaksonen (ATP 294) zieht beim ATP-250-Turnier in Casablanca (Marokko) im Achtelfinal den Kürzeren. Er verliert gegen Grega Zemlja (Slo, ATP 55) in zwei Sätzen 6:7 und 1:6.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nach seinem ersten Sieg in einem Hauptfeld eines ATP-Turniers macht sich Qualifikant Henri Laaksonen (ATP 294) berechtigte Hoffnungen in Casablanca.

In den Achtelfinals ist am Donnerstag jedoch der Slowene Grega Zemlja (ATP 55) eine zu hohe Hürde für den schweizerisch-finnischen Doppelbürger.

Auf dem Sandplatz leistet Laaksonen vor allem im ersten Satz grossen Widerstand und hat beim Stand von 5:4 sogar vier Breakbälle respektive Satzbälle. Zemlja kann aber den Satz im Tiebreak noch 7:6 gewinnen.

Im zweiten Satz ist die Luft beim Schweizer dann draussen. Laaksonen verliert den Satz deutlich mit 1:6 und damit das Match nach 100 Minuten.

Das Turnier endet für ihn aber trotzdem erfolgreich. Mit den drei Quali-Siegen und dem Einzug in den Achtelfinal wird sich Laaksonen nächsten Montag in der Weltrangliste von Platz 294 in die Region um Rang 252 verbessern. (rib)

Publiziert am 11.04.2013 | Aktualisiert am 11.04.2013
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Zemlja, Grega - Laaksonen, Henri  7:6, 6:1

Casablanca, Marokko. - Asche.

Bemerkungen:
Zemlja, GregaLaaksonen, Henri
Breaks31
Breaks/Break-Punkte (%)3/8(37%)1/9(11%)
Max. Pkt. in Folge86
Max. Spiele in Folge73
Service-Punkte (G/V/alle)52/25/7740/30/70
Punkte gew. insgesamt8265
Service-Spiele (G/V/alle)9/1/106/3/9
Spiele gew. insgesamt127
Zum Resultate-Center »

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

ATP

Platz Name Land Punkte
1 Novak Djokovic SRB 15550
2 Andy Murray GBR 7925
3 Roger Federer SUI 7535
4 Stan Wawrinka SUI 6460
5 Rafael Nadal ESP 5915
6 Kei Nishikori JPN 4290
7 Jo-Wilfried Tsonga FRA 3400
8 Tomas Berdych CZE 3120
9 David Ferrer ESP 3010
10 Milos Raonic CAN 2740