Empfang der Helden in Stans Heimat Federer ehrt Wawrinka mit Hommage

Der Daviscup-Sieg bringt dem Tennis-Verband direkt rund zwei Millionen. Und er hat Pläne, wie sich die Trophäe weiter vergolden lässt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Stans rätselhafte Pleite Fehlt ihm seine Donna?

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12410
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5450
4 Stan Wawrinka SUI 5315
5 Kei Nishikori JPN 4905
6 Marin Cilic CRO 3650
7 Gael Monfils FRA 3625
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3300
10 Tomas Berdych CZE 3060
16 Roger Federer SUI 2130

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Was für ein toller Sieg! Lernen Sie jetzt Tennis spielen? »

  • 25,2% Ja! Habe soeben meine erste Lektion gebucht
  • 74,8% Nein! Das überlasse ich besser Roger und Stan
teilen
teilen
22 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Die Davis-Cup-Salatschüssel kommt heute nach Lausanne. Das Schweizer Team fliegt am Nachmittag von Genf nach Lausanne. Von dort wird unsere Tennis-Nati mit dem Bus auf die Place de la Navigation in Lausanne, am Ufer des Genfersees, gefahren.

Für den feierlichen Empfang (ca. 16.00 Uhr) haben die Spieler auf Lausanne bestanden – allen voran Roger Federer. «Das ist seine Hommage an Stan», sagt Swiss-Tennis-Präsident René Stammbach.

Der Schweizer Tennis-­Verband hat allen Grund zum Feiern. Die Salatschüssel war bei der Siegerehrung zwar leer, aber sie bringt Kohle. Rund zwei Millionen Franken bleiben diesem unter dem Strich. Auch für die Spieler lohnt sich der Davis Cup 2014. Sie kassieren vom internationalen Tennisverband ITF 750 000 Franken an Preisgeldern. Zudem teilen sie die Hälfte des Gewinnes der beiden Heimspiele gegen Kasachstan und Italien, also über 1,5 Millionen Franken, unter sich auf. Wie diese Summe verteilt wird, bleibt teamintern.

Der Verband kann im nächsten Jahr noch eine zusätzliche Million Franken mit dem Silberschatz erwirtschaften. «Wir wollen eine Art Tour de ­Suisse damit veranstalten», sagt Stammbach.

Gratis wird das für die Interessenten allerdings nicht. Tennis-Klubs und Unternehmen sollen zwischen 5000 und 10 000 Franken auf den Tisch legen, um die ­Salatschüssel für einen Tag bei sich ausstellen zu dürfen. 

Publiziert am 24.11.2014 | Aktualisiert am 24.11.2014
teilen
teilen
22 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Was für ein toller Sieg! Lernen Sie jetzt Tennis spielen? »

  • 25,2% Ja! Habe soeben meine erste Lektion gebucht
  • 74,8% Nein! Das überlasse ich besser Roger und Stan
Roger Federer: «Der wahre MVP ist Stan»
Mehr zum Thema
15 1. Sieg im Davis CupSo holten Federer, Wawrinka und Co. den Titel
15 2. Davis-Cup-EinzelDie besten Bilder von Federer – Monfils

TOP-VIDEOS

4 Kommentare
  • Concolor  Shalako 24.11.2014
    Ein gut gelungenes Foto mit sehr viel Aussage.
    Roger hat Stan für einmal mit recht gedankt.
    Aber...Roger soll nicht vergessen das auch er, gutes und schönes Tennis geboten hat.
  • reto  schweizer 24.11.2014
    fantastisch aber auch logisch mit dem drittbesten und fünftbesten Tennisspielern momentan. hoffentlich macht roger federer noch ein paar jahre weiter dann könnte es noch mehr Daviscup titel geben.
    klar Tennis ist wahrscheinlich hundertmal weniger wichtig als Fussball aber immer noch bedeutender als beispielsweise skifahren.
    • Gopieni  Ball aus Bangkok
      24.11.2014
      Warum massen Sie sich an, eine Bedeutsamkeitsskala der Sportarten zu erstellen? Glauben Sie nicht auch, dass das jeder für sich selbst entscheiden soll? Es soll sogar Leute geben, die keinerlei Sportwettkämpfe verfolgen...
  • Peter  Kaufmann aus Oftringen
    24.11.2014
    Setzt doch die Schüssel bei "Jede Rappe zählt" ein, dann haben die Leute mehr Spendermoral. Eine tolle Sache wo auch viel Freude bringt.