Alle Liveticker Live-Center

  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe D
    PSV Eindhoven   FK Rostow  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe B
    Benfica Lissabon   Napoli  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe B
    FC Dynamo Kiev   Besiktas JK  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe A
    Paris SG   Ludogorets Razgrad  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe C
    FC Barcelona   Gladbach  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe D
    Bayern   Atl. Madrid  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe C
    Manchester City   Celtic FC  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe A
    Basel   Arsenal  
Indian Wells, USA
Beginn: 14.03.2013 00:15 Uhr
vs


weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Jetzt gegen Nadal Federer schlägt Stan: «Ich hatte auch etwas Glück!»

Roger Federer steht beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells (USA) im Viertelfinal. Er besiegt Stan Wawrinka mit 6:3, 6:7 und 7:5. Es ist sein 13. Erfolg im 14. Duell - und hart erkämpft. Nun kommt es zum Duell mit Rafael Nadal.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Stan Wawrinka (27) startet eigentlich optimal ins Match. Der Romand breakt Roger gleich zu Null. Doch die Freude währt nur kurz.

Federer gelingen anschliessend vier Games in Serie mit zwei Breaks zur 4:1-Führung - die Vorentscheidung im ersten Durchgang.

Mit einer harten Vorhand longline verwertet Roger gleich seinen ersten Satzball zum 6:3 nach 32 Minuten. Wawrinka muss die Schuld vor allem bei sich suchen. Die Bilanz von 16:7 unerzwungenen Fehlern zu Ungunsten Stans spricht Bände.

Federer zeigt im zweiten Satz Nerven

Im zweiten Satz muss er schon früh wieder einem Break hinterherrennen. Federer nimmt ihm den Service zum 2:1 ab und spielt sich souverän Richtung Sieg.

Doch plötzlich zeigt der Baselbieter Nerven. Statt das Match mit eigenem Aufschlag bei 5:4 heim zu servieren, verliert Federer das Spiel zu Null. Wawrinka gleicht zum 5:5 aus.

Beide halten ihre Aufschläge, das Tiebreak entscheidet. Dort führt Stan 6:4, hat zwei Satzbälle bei Service Federer.

Und dieser schenkt seinem Landsmann mit einem Doppelfehler tatsächlich den Satz nach 58 Minuten! Im siebten Anlauf kann damit Wawrinka erstmals ein Tiebreak gegen Federer gewinnen.

Roger diskutiert mit Schiedsrichter

Für Diskussionen zwischen Federer und Schiedsrichter Fergus Murphy sorgt das dritte Spiel. Der Schweizer verlangt nach seinem Aufschlag eine Challenge, weil er diesen out sah.

Er bekommt sie aber nicht, weil er den Return von Stan auf dem Weg nach vorne ins Netz schlägt, anstatt ihn passieren zu lassen.

Federer verweist auf die kurze Reaktionszeit (1,955 Sekunden vom Aufschlag bis zum Netzball), stösst aber auf taube Ohren bei Murphy.

Auch der auf den Platz gerufene Oberref Lars Graff entscheidet nicht für Roger. Prompt kassiert er gleich im nächsten Ballwechsel das Break zum 1:2. Aber Wawrinka macht Roger seinerseits gleich ein Breakgeschenk.

Als alles aufs Tiebreak rausläuft, macht Federer den Sack doch noch zu. Er breakt Stan bei 6:5 und nutzt den ersten Matchball dank eines Fehlers von Wawrinka aus. Nach 2:19 Stunden steht er im Viertelfinal.

Der 13. Sieg im 14. Duell ist hart erkämpft. Noch nie zuvor musste Federer in einem Match gegen Stan soviele Games abgeben wie heute (15).

«Heute war es extrem eng. Am Ende wusste ich nicht mehr, wie ich durch kam. Vielleicht war es die Erfahrung oder ich war etwas ruhiger in den entscheidenden Momenten. Heute denke ich, hatte ich auch etwas Glück», sagt Roger nach dem Match.

Wawrinka hadert nicht. «Ich war nah dran, aber nicht genug. Deshalb muss ich immer noch trainieren und wieder trainieren», sagt Stan.

Jetzt wartet Nadal im Viertelfinal

Im Viertelfinal kommt es nun bereits zum Gigantenduell Federer - Nadal. Der Spanier besiegt Ernests Gulbis (Lettland) nach etwas Mühe in drei Sätzen mit 4:6, 6:4 und 7:5.

Es wird in der Nacht auf Freitag (ca. 3.00 Uhr) die 29. Begegnung zwischen Roger und Rafa. Nadal führt aber deutlich mit 18:10-Siegen.

Und es ist das erste Duell seit der Premiere 2004, welches vor einem Halbfinal stattfindet. Dies, weil Nadal wegen seiner Verletzungspause auf Platz 5 der Weltrangliste gefallen ist.

Publiziert am 14.03.2013 | Aktualisiert am 14.03.2013

Resultate ATP- und WTA-Turnier in Indian Wells

Männer, Achtelfinals
Federer (CH/2) s. Wawrinka (CH/18) 6:3, 6:7, 7:5
Nadal (Sp/5) s. Gulbis (Lett) 4:6, 6:4, 7:5
Murray (GB/3) s. Berlocq (Arg) 7:6, 6:4
Anderson (SA) s. Simon (F/13) 6:3, 1:6, 6:4
Tsonga (F/8) s. Raonic (CAN/17) 4:6, 7:5, 6:4
Berdych (CZ/6) s. Gasquet (F/10) 6:1, 7:5
Del Potro (Arg/7) s. Haas (D/19) 6:1, 6:2

Frauen, Viertelfinals
Kirilenko (Rus/13) s. Kvitova (CZ/5) 4:6, 6:4, 6:3

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Wawrinka, Stanislas - Federer, Roger  3:6, 7:6, 5:7

Indian Wells, USA. - Hartplatz Aussen.

Bemerkungen:
Wawrinka, StanislasFederer, Roger
Breaks35
Breaks/Break-Punkte (%)3/7(42%)5/15(33%)
Max. Pkt. in Folge87
Max. Spiele in Folge34
Service-Punkte (G/V/alle)69/50/11962/42/104
Punkte gew. insgesamt111112
Service-Spiele (G/V/alle)11/5/1614/3/17
Spiele gew. insgesamt1419
Zum Resultate-Center »
Mehr zum Thema
2 Immer wieder schönAlle 88 Titel von Roger Federer in Bildern

Top-Videos

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

Shanghai, China11. 10. 2012
Roger Federer2:1Stanislas Wawrinka
Cincinnati, USA18. 08. 2012
Roger Federer2:0Stanislas Wawrinka
Basel, Schweiz05. 11. 2011
Roger Federer2:0Stanislas Wawrinka
French Open, Paris29. 05. 2011
Stanislas Wawrinka0:3Roger Federer
Indian Wells, USA18. 03. 2011
Stanislas Wawrinka0:2Roger Federer

ATP

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12410
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5450
4 Stan Wawrinka SUI 5315
5 Kei Nishikori JPN 4905
6 Marin Cilic CRO 3650
7 Gael Monfils FRA 3625
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3300
10 Tomas Berdych CZE 3060
16 Roger Federer SUI 2130