Kampf um Final am Hopman Cup Bencic und Mladenovic – beste Freundinnen heute Rivalinnen!

Im letzten Gruppenspiel des Hopman Cup gehts beim Duell Schweiz – Frankreich um den Final-Einzug. Im Frauen-Einzel kommts bei der Partie Belinda Bencic – Kristina Mladenovic zu einer speziellen Begegnung.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Australian Open zum Geniessen So sexy war Tennis noch nie!
2 Ex-Coach Becker über Djokovic-Out «Das verändert alles komplett!»
3 Gegen Nr. 117 der Welt Djokovic scheitert sensationell in Runde 2!

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12560
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5290
4 Stan Wawrinka SUI 5155
5 Kei Nishikori JPN 5010
6 Gael Monfils FRA 3625
7 Marin Cilic CRO 3605
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3195
10 Tomas Berdych CZE 3060
17 Roger Federer SUI 1980

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Im letzten Gruppenspiel des Hopman Cup in Perth gehts beim Duell Schweiz – Frankreich heute um den Final-Einzug (SRFzwei, 10.30 Uhr live). Im Frauen-Einzel kommts bei der Partie Belinda Bencic – Kristina Mladenovic zu einer Begegnung mit speziellen Vorzeichen.

Die 19-jährige Schweizerin und die 23-jährige Französin sind abseits des Tennis-Platzes sehr gute Freundinnen, verbringen oft auch gemeinsam die Ferien. Nun müssen Belinda und Kristina für mindestens zwei Sätze ihre Freundschaft vergessen und werden zu Rivalinnen.

Egal, wie sich zuvor Roger Federer und Richard Gasquet im Männer-Einzel schlagen: Eine bekommt die Chance mit einem Sieg den Final-Sack schon vor dem Mixed zuzumachen. In der Direktbegegnung stehts 1:1 nach Siegen. (rib)

Publiziert am 06.01.2017 | Aktualisiert am 06.01.2017

So geht der Hopman-Cup

Der Hopman Cup gilt auch als inoffizielle Tennis-Team-WM. Die Schweiz ist dieses Jahr mit Roger Federer und Belinda Bencic am Start. Weltranglisten-Punkte werden keine vergeben.

In der Gruppenphase misst sich die Schweiz mit Grossbritannien (2. Januar), Deutschland (4. Januar) und Frankreich (6. Januar).

So sieht eine Begegnung aus
- Männer-Einzel
- Frauen-Einzel
- Mixed-Doppel

* Ein gewonnenes Match gibt einen Punkt.
* Ob Frauen- oder Männer-Einzel zuerst, wird vorzu entschieden.
* Das Mixed-Doppel wird immer ausgetragen, auch wenn eine Nation beide Einzel zuvor gewinnt.

So sieht der Modus aus
Die Schweiz befindet in der Gruppe A. In der Gruppe B spielen Australien, Spanien, Tschechien und die USA. Die beiden Gruppensieger duellieren sich am Sonntag, 7. Januar um den Turniersieg. Die USA qualifizieren sich für den Final.

Übersicht Schweiz, Hopman-Cup
2. Januar: Schweiz - Grossbritannien 3:0
4. Januar: Schweiz - Deutschland 2:1
6. Januar: Schweiz - Frankreich

Mixed-Doppel
Das Mixed-Doppel wird im «Fast4Tennis», einem neuen Format, gespielt:
- Sätze gehen nur noch auf 4 statt 6 Game-Gewinne
- Bei 3:3 folgt ein Tiebreak. Dieses geht nur bis 5.
- Bei 40:40 entscheidet der folgende Punkt über den Game-Gewinn.

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Max  Recht 06.01.2017
    Hat Spass gemacht den beiden zuzusehen. War auch sehr viel Pech, dass es für den Final nicht gereicht hat. Allein schon mit 2 siegen und einem 1:2 in der Gruppe nicht Erster zu werden ist hart und auch im Doppel gabs einen ganz ganz wichtigen Punkt wo der Ball Milimeter noch au der Linie war. Hopp Schwiiz