Alle Liveticker Live-Center

  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Strycova, Barbora Williams, Serena
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Makarova, Ekaterina Konta, Johanna
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Thiem, Dominic Goffin, David
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Bautista-Agut, Roberto Raonic, Milos
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Pliskova, Karolina Gavrilova, Daria
  • Liveticker »
    Australian Open, Melbourne
    Monfils, Gael Nadal, Rafael
Hopman Cup, Männer
Beginn: 06.01.2017 10:30 Uhr
vs


weniger
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Final am Hopman Cup verpasst «Überrascht, wie gut ich spiele»

Nichts wird es aus dem dritten Hopman-Cup-Titel für die Schweiz. Roger Federer und Belinda Bencic unterliegen in Perth im letzten Gruppenspiel um den Finaleinzug Frankreich mit 1:2.

teilen
teilen
94 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Aus dem dritten Hopman-Cup-Titel für die Schweiz nach 1992 (Hlasek/Maleeva-Fragnière) und 2001 (Federer/Hingis) wird nichts. Roger Federer und Belinda Bencic verlieren in Perth (Aus) im letzten Gruppenspiel um den Finaleinzug gegen Frankreich (Gasquet/Mladenovic) mit 1:2.

Die Entscheidung fällt erst im Mixed-Showdown, wo die Franzosen im schnellen Fast4-Format (Satz auf vier Games) mit je einem Break den Sack zumachen – 4:2 und 4:2. Zuvor verpasst Bencic die Chance, mit einem Einzel-Sieg gegen ihre Freundin Mladenovic die Schweiz in den Final zu bringen. Doch die Französin triumphiert mit 6:4, 2:6 und 6:3.

Schon wieder in glänzender Form präsentiert sich Federer im Einzel gegen Gasquet. Im dritten Spiel nach seinem Comeback macht der 35-Jährige in nur 56 Minuten mit 6:1 und 6:4 kurzen Prozess. 

Sein positives Fazit: «Es geht mir wunderbar. Ich bin überrascht, wie gut ich schon wieder spiele. Ich konnte hier gegen verschiedene Spielertypen antreten und musste mich immer anpassen, von daher bin ich zufrieden. Es war die optimale Woche, um zurückzukehren.» 

Sein grosser Härtetest folgt ab dem 16. Januar an den Australian Open in Melbourne. Auf Frankreich warten heute im Hopman-Final die USA mit Jack Sock und Coco Vandeweghe.

Publiziert am 06.01.2017 | Aktualisiert am 13.01.2017

So geht der Hopman-Cup

Der Hopman Cup gilt auch als inoffizielle Tennis-Team-WM. Die Schweiz ist dieses Jahr mit Roger Federer und Belinda Bencic am Start. Weltranglisten-Punkte werden keine vergeben.

In der Gruppenphase misst sich die Schweiz mit Grossbritannien (2. Januar), Deutschland (4. Januar) und Frankreich (6. Januar).

So sieht eine Begegnung aus
- Männer-Einzel
- Frauen-Einzel
- Mixed-Doppel

* Ein gewonnenes Match gibt einen Punkt.
* Ob Frauen- oder Männer-Einzel zuerst, wird vorzu entschieden.
* Das Mixed-Doppel wird immer ausgetragen, auch wenn eine Nation beide Einzel zuvor gewinnt.

So sieht der Modus aus
Die Schweiz befindet in der Gruppe A. In der Gruppe B spielen Australien, Spanien, Tschechien und die USA. Die beiden Gruppensieger duellieren sich am Sonntag, 7. Januar um den Turniersieg. Die USA qualifizieren sich für den Final.

Übersicht Schweiz, Hopman-Cup
2. Januar: Schweiz - Grossbritannien 3:0
4. Januar: Schweiz - Deutschland 2:1
6. Januar: Schweiz - Frankreich

Mixed-Doppel
Das Mixed-Doppel wird im «Fast4Tennis», einem neuen Format, gespielt:
- Sätze gehen nur noch auf 4 statt 6 Game-Gewinne
- Bei 3:3 folgt ein Tiebreak. Dieses geht nur bis 5.
- Bei 40:40 entscheidet der folgende Punkt über den Game-Gewinn.

teilen
teilen
94 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Philipp  Bloecker 06.01.2017
    Und tschüss! Herzerfrischend übrigens, dass der Begriff «vom Platz fegen» hier ausschliesslich für schweizer Siege und nicht für entsprechende Niederlagen verwendet wird.
  • Tashunka  Blue aus Watt
    06.01.2017
    Dass das Spiel gegen Frankreich schwieriger würde, als die voran gegangenen, konnte man annehmen. Trotzdem ein grosses Lob für die sehr sympathischen Sportler Belinda Bencic und Roger Federer, die sich in viele Herzen gespielt haben. Bravo !!!
  • Achatius Deodatus Isidor  von und zu Schwerthelm aus Basel
    06.01.2017
    Er ist alt und sie so trainiert wie eine Presswurst, musst ja so kommen. Gratulation!!
    • Christine  Scheuchzer , via Facebook 06.01.2017
      @Keller: Ihre halbherzige "Gratulation" am Ende Ihres Statements hätten Sie sich sparen können. Da kommt nur Negatives rüber.
      Gut können wir nicht sehen, wie Sie aussehen. Vielleicht würde die eine, oder die andere, ev auch beide Ihrer Bezeichnungen für Sie zutreffen?
  • Thomas  Zürcher 06.01.2017
    Wow King Roger ist back und wie. Was für eine Machtdemonstration von unserem 17fachen GS Sieger!Der 35-jährige Baselbieter trumpft gegen Richard Gasquet (ATP 18) gross auf und siegt in nur 56 Minuten.Die Niederlage gegen Zverev hat er problemlos weggesteckt und man merkt es der Maestro ist richtig heiss und strotzt voll Selbstvertrauen.Alles Gute Roger für die weiteren Spiele!
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

US Open, New York10. 09. 2015
Richard Gasquet0:3Roger Federer
Dubai, VAE26. 02. 2015
Richard Gasquet1:6Roger Federer
Davis Cup Einzel23. 11. 2014
Richard Gasquet0:3Roger Federer
Miami, USA25. 03. 2014
Roger Federer2:0Richard Gasquet
London, Grossbritannien, Gr. B07. 11. 2013
Roger Federer2:0Richard Gasquet