21. Grand-Slam-Titel der Karriere Martina Hingis gewinnt im Doppel die Australian Open!

MELBOURNE - Martina Hingis und Sania Mirza (Indien) triumphieren im Frauen-Doppel auch an den Australian Open. Sie schlagen im Final die Tschechinnen Lucie Hradecka und Andrea Hlavackova mit 7:6 und 6:3.

Aktuell auf Blick.ch

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12410
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5450
4 Stan Wawrinka SUI 5315
5 Kei Nishikori JPN 4905
6 Marin Cilic CRO 3650
7 Gael Monfils FRA 3625
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3300
10 Tomas Berdych CZE 3060
16 Roger Federer SUI 2130

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
26 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Die Erfolgsstory von Martina Hingis (35) und Sania Mirza (29) ist um ein weiteres glorreiches Kapitel reicher. Die Schweizerin und die Inderin erobern an den Australian Open den Titel im Doppel.

Im Final in der Rod-Laver-Arena in Melbourne triumphieren die Nummern eins der Welt in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:3 über das tschechische Paar Lucie Hradecka/Andrea Hlavackova.

Es ist der 36. Sieg in Folge für Hingis/Mirza, die seit August 2015 ungeschlagen sind. In den 69 Partien seit dem ersten gemeinsamen Auftritt verloren sie nur sieben Matches und gewannen 12 Turniere (darunter Wimbledon und US Open).

Ganz ohne Schmerzen gehts für Hingis im Final nicht über die Bühne. Nach dem Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak nimmt Martina ein medizinisches Time-Out und muss an der rechten Schulter behandelt werden.

Das hat allerdings keinen Einfluss auf die spätere Leistung. Den zweiten Satz erobern Hingis/Mirza mit 6:3 und dürfen nach dem dritten Matchball jubeln.

Für Martina Hingis ist es der insgesamt 21. Grand-Slam-Titel der Karriere (5 im Einzel, 12 im Doppel, 4 im Mixed). In Australien feiert sie bereits ihren 5. Doppel-Titel, den ersten gewann Martina 1997. Der Titel ist für Hingis/Mirza ein Preisgeld von 635'000 US-Dollar wert.

«Es war ein sehr hartes Turnier hier, ich habe die Hitze und das feuchte Klima mit dem Regen gespürt. Ein Dank geht auch an Sania, ohne die ich heute nicht hier wäre», sagt Hingis.

Und die Schweizerin macht eine Ankündigung: «Hoffentlich sind wir nächstes Jahr wieder dabei und können versuchen, den Titel zu verteidigen.»

Vorerst gehts für Hingis aber zurück nach Europa. Zusammen mit dem Schweizer Fed-Cup-Team spielt sie kommendes Wochenende gegen Deutschland in Leipzig im Duell der Weltgruppen-Viertelfinals. (rib)

Publiziert am 29.01.2016 | Aktualisiert am 21.11.2016
teilen
teilen
26 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

4 Kommentare
  • Oliver  Hardy 29.01.2016
    Hat die Schweiz doch noch einen Grand Slam in "Down Under" geholt.
    Herzliche Gratulation den beiden.Super Leistung!
  • Werner  Steingruber aus Flawil
    29.01.2016
    herzliche gratulation ihr zwei.das habt ihr dank eurem kampf auch verdient.
  • Werner  Bieinisowitsch aus Sant Jordi
    29.01.2016
    Great Martina, great Mirza, das war eine eindrucksvolle Serie, welche hoffentlich weitergeht. Und warum nicht auch in Paris triumphieren? Das wären dann alle 4 Grand-Slams in Folge, der nackte Wahnsinn.
  • Hans  Scheidegger 29.01.2016
    Da kann ich nur schlicht und einfach sagen: Bravourös! Und es wird bestimmt nicht der letzte Titel für die beiden Damen sein.