Federer über Triumph beim «Most stylish Man» «Jetzt stehe ich bei der Kleiderwahl noch mehr unter Druck»

Roger Federer macht seinen vielen Fans kurz vor Weihnachten ein Geschenk. Der Tennis-Star überträgt auf seinen Social-Media-Kanälen live eine Trainingssession in Dubai – und beantwortet auch Fragen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schweizer Gipfel im Halbfinal? Roger & Stan lassen uns träumen
2 «Das ist fast schon unmenschlich!» Golden Boys Simi, Cancellara und...
3 Federer-Kids motivieren Comeback-Roger «Papi, wir wollen noch ein...

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Andy Murray GBR 12560
2 Novak Djokovic SRB 11780
3 Milos Raonic CAN 5290
4 Stan Wawrinka SUI 5155
5 Kei Nishikori JPN 5010
6 Gael Monfils FRA 3625
7 Marin Cilic CRO 3605
8 Dominic Thiem AUT 3415
9 Rafael Nadal ESP 3195
10 Tomas Berdych CZE 3060
17 Roger Federer SUI 1980

Tennis

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

So hautnah erlebt man Roger Federer sonst nie. Der Schweizer gibt am Donnerstagmittag einen privaten Einblick in seinen Alltag in Dubai, wo er sich auf sein Comeback am Hopman Cup (2. Januar) vorbereitet.

Auf Twitter und Periscope überträgt der 35-Jährige live eine Trainingssession mit dem Franzosen Lucas Pouille (ATP 15) und stellt sich auch den brennenden Fragen seiner Fans.

Federer fährt selbst am Steuer zum Trainingsplatz, die Kamera führt sein Coach Ivan Ljubicic auf dem Nebensitz. Roger zeigt uns den Weg vom Parkplatz zum Court, stellt seine Partner vor.

Der Platz ist bei rund 25 Grad leicht im Schatten von Palmen, dann gehts im pinken Outfit ans Aufwärmen mit Fitness-Coach Pierre Paganini. Rund eine halbe Stunde schlagen Federer und Pouille Bälle, während Roger das Geschehen kommentiert.

Dann folgt der Höhepunkt, auf den die Fans warten: Federer nimmt sich über zwanzig Minuten Zeit, um Chat-Fragen der Zuschauer live zu beantworten!

Zum Beispiel über seine Wahl als «Most Stylish Man 2016» vom GQ-Magazin. Er muss lachen und sagt: «Jetzt stehe ich bei der Kleiderwahl noch stärker unter Druck. Welche Schuhe soll ich tragen, welches Cap, welche Farben?» (rib)

Hier gibts das ganze Federer-«Q and A» im Replay

Publiziert am 22.12.2016 | Aktualisiert am 30.12.2016
teilen
teilen
0 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Silvano  Locatelli 30.12.2016
    Mensch ist dieser Federer Mediengeil.
  • Anna  Rusch 25.12.2016
    Federer kann man bald nicht mehr ernst nehmen bei all seinen Werbeauftritten für alles mögliche! Er soll sich doch mal für die Heilsarmee oder den Tierschutz kostenlos einsetzen!
  • Tashunka  Blue aus Watt
    23.12.2016
    Kleider machen Leute das stimmt meistens. Bei Roger Federer denke ich, dass es ihm nicht sooo wichtig ist, ob er galant angezogen ist. Er will sich einfach selber sein...und das ist gut so. Also keine allzu grosse Gedanken verlieren wegen den Kleider. Freuen wir uns auf seine Rückkehr auf dem Tennis Platz.
  • Christian  Duerig , via Facebook 22.12.2016
    So ein Schwachsinn, von Druck zu reden !
    Ich weiss: Wenn die Lebensfreude, die Spielfreude fehlt, dann wird alles zum Druck. Vermutlich ist auch die Liebe verpufft !!!
    Zwei Schritte in Dubai und das T-Shirt ist bereits verschwitzt ! Grossartige Leistung, die Fans dermassen zu verarschen. Der Abgang kommt schneller als gedacht:
  • Landre  Marb , via Facebook 22.12.2016
    Federer sollte besser an Sport denken, denn dafür unterstützen ihn die meistens Fans auch. Wenn man dann aber mit seinem überdimensioniertem erreichtem Reichtum und Ansehen im Sport anfängt sich öffentlich solche lächerliche Probleme zu machen, könnte man schnell auch einen gewissen Grad an Respekt verlieren. Die Etikette gilt nicht nur am Tisch sondern auch im Umgang mit dem eigenem Ruhm in der Öffentlichkeit.
    Hoffe auf Aktivitäten seinerseits im Sport und nicht mehr solchen Mist.