9 Millionen in einer Woche: Nadal kassiert in Südamerika ab

Lesen Sie mal, wie der Spanier in Südamerika sein Konto füllt.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Der Rücken zwickt noch immer Bencic sagt auch für Madrid ab
2 Sieg gegen Schwedin Larsson Bacsinszky erreicht in Marokko den Halbfinal
3 Timea-Duell geht an die Schweizerin Bacsinszky steht im Rabat-Final

Tennis

Platz Name Land Punkte
1 Novak Djokovic SRB 15550
2 Andy Murray GBR 8175
3 Roger Federer SUI 7785
4 Stan Wawrinka SUI 6460
5 Rafael Nadal ESP 5915
6 Kei Nishikori JPN 4290
7 Jo-Wilfried Tsonga FRA 3400
8 Tomas Berdych CZE 3120
9 David Ferrer ESP 3010
10 Richard Gasquet FRA 2840

Tennis

teilen
teilen
0 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

Rafael Nadal tourt nach der Saison für eine Woche durch Südamerika, bestreitet in Perus Haupstadt Lima und in Buenos Aires Schaukämpfe mit Landsmann David Ferrer und Novak Djokovic.

Das wird fürstlich bezahlt. Nadal kassiert über neun Millionen Franken – oder knapp 1000 Franken pro Minute. Noch etwas mehr hat der 13-fache Grand-Slam-Sieger in dieser Saison an Preisgeld verdient.

Für die über zwölf Millionen Dollar musste der 27-Jährige aber deutlich härter arbeiten und 75 Partien und zehn Titel (darunter die French Open und das US Open) gewinnen.

Damit schlägt er in Sachen Geldverdienen auch Roger Federer. Der Baselbieter kassierte mit seiner Tingeltour durch Brasilien, Kolumbien, Argentinien im letzten Winter in zehn Tagen zwölf Millionen Franken.

«Unser Ziel ist es, dass die Zuschauer gross­artiges ­Tennis zu sehen bekommen. Ich bin sehr aufgeregt», sagt Nadal vor dem ersten Einsatz in Peru.

Zuvor hat er auf der Privatinsel Necker Island auf den Britischen Jungferninseln von Multimilliardär Richard Branson an einem Benefizturnier teilgenommen. Dort spielte Nadal übrigens gratis.

Publiziert am 18.11.2013 | Aktualisiert am 20.11.2013
teilen
teilen
0 shares
11 Kommentare
Fehler
Melden

11 Kommentare
  • Johann  Jenni aus Panama
    19.11.2013
    Toll 9 Millionen und genau in diesen Länder ist die Armut soo gross, hoffe er macht es wie unser Roger Federer und hilft damit auch ärmeren!?
  • Philipp  Baumgartner 19.11.2013
    1.2 Mio Federer oder 1.28 Mio Nadal pro Tag, so gross ist da der Unterschied auch wieder nicht. Ist halt die Teuerung noch eingerechnet.
  • Rocco  Martignoni 19.11.2013
    Und ein teil dieser Gelder kommt wahrscheinlich von Schenkungen Unsere Bundesrat welche diese Länder Finanziell unterstützen.
  •   michael imhof aus Brunnen/ SZ
    19.11.2013
    9mio in einer Woche ist einfach wirklich nur noch krank, und wir arbeiten fuer nicht mal 4 mile einen monat...
  •   Christoph Meier aus A
    18.11.2013
    Nadal kassiert viel mehr als Khedira, doch beim Tennis spielt das keine Rolle.
    • Atze  Müller aus Zug
      18.11.2013
      Im Tennis gibt es noch Djokovic der ähnlich verdient hat. Der Rest hat einen Bruchteil davon. Im Fussball bei einem Topklub verdient das jeder zweite. Das Verhältnis stimmt nicht. Ausserdem ist Khedira kein Nadal des Fussballs.