Liken Sie Blick auf Facebook

Alle Liveticker Live-Center

  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe B
    Basel   Liverpool  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe B
    Ludogorets Razgrad   Real Madrid  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe C
    Zenit St. Petersburg   AS Monaco  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe C
    Leverkusen   Benfica Lissabon  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe D
    Arsenal   Galatasaray Istanbul  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe D
    RSC Anderlecht   Dortmund  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe A
    Malmö FF   Olympiakos Piräus  
  • Liveticker »
    UEFA Champions League, Gruppe A
    Atl. Madrid   Juventus  
  • Liveticker »
    Championship
    Wolverhampton Wanderers   Huddersfield Town  
  • Liveticker »
    Championship
    Leeds Utd   Reading  
  • Liveticker »
    Championship
    Fulham   Bolton Wanderers  

sportal scoreradar

Slalom, WM Schladming 2013
Beginn: 16.02.2013 10:00 Uhr

Das Sieger-Gen hat sie von Lindsey: Die schöne Shiffrin ist Weltmeisterin

Ski-Küken Mikaela Shiffrin (17) ist Slalom-Weltmeisterin. Die Schweizerinnen holen kein weiteres Edelmetall - Holdener wird 11. und Gisin 26.

  • Publiziert:

Die Schweiz bleibt auf ihrer einzigen WM-Medaille sitzen. Wendy Holdener schafft die Überraschung nicht und wird im Slalom 11. «Ich wollte, aber konnte nicht aufdrehen», sagt sie nach dem 2. Durchgang gegenüber SRF.

Michelle Gisin verbessert sich zwar im zweiten Lauf, wird aber am Schluss doch nur einen kleinen Sprung auf Rang 26.

Die Medaillen machen andere unter sich aus. Die erst 17-jährige Mikaela Shiffrin kurvt zum Sieg, 0,22 Sekunden vor der Österreicherin Michaela Kirchgasser und 0,26 vor der Schwedin Frida Hansdotter, die für ihr Land die erste Medaille an dieser WM holt.

Titelverteidigerin Marlies Schild stand nach ihrer Verletzung und der wundersamen Heilung erstmals wieder am Start, muss sich aber mit Rang 9 zufrieden geben.

Ski-Küken Shiffrin begibt sich mit dem WM-Titel in die Fussstapfen ihrer berühmten Landsfrau Lindsey Vonn. Wie Blick.ch berichtete, soll sich die 56-fache Weltcupsiegerin früher als Babysitterin um die Shiffrin-Geschwister gekümmert haben. Shiffrin kam also schon früh mit dem Sieger-Gen in Berührung. (ivr)