Ursache noch unbekannt Feuz leidet an Lähmung im Gesicht

Skistar Beat Feuz kann vorläufig nicht Skifahren. Wie Swiss Ski mitteilt, ist der Emmentaler von einer Lähmung des rechten Gesichtsnervs betroffen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Schon wieder das Knie Ski-Star Svindal muss Saison abbrechen!
2 2x2 Packages zu gewinnen! Gehen Sie als VIP an die Ski-WM
3 «Das habe ich nicht vergessen» Lindsey Vonn verspricht Rache bei der WM

Ski

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

Rückschlag für Beat Feuz kurz vor dem Auftakt in die Speed-Weltcup-Saison. Der Schweizer leidet kurz nach der Ankunft in den USA zum Schneetraining in Colorado an einer Lähmung des rechten Gesichtsnervs.

Wie Swiss Ski mitteilt, hat sich der Abfahrts-Star an der Universitätsklinik Colorado in Denver untersuchen lassen. Eine Ursache hätten die Ärzte noch nicht gefunden.

Da auch der Augenlidschluss mitbetroffen ist, kann Feuz zurzeit nicht rennmässig ans Skifahren denken. Wie lange dieser Zustand, trotz intensiver Therapie andauert, kann zurzeit nicht mit Sicherheit vorausgesagt werden.

Beat Feuz litt bereits vor rund 15 Jahren an einer gleichartigen Entzündung des Gesichtsnervs. Damals dauerten die Symptome gut zwei Wochen. (pd/rib)

Publiziert am 12.11.2016 | Aktualisiert am 30.11.2016
teilen
teilen
0 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

7 Kommentare
  • Eugen  Inauen 13.11.2016
    Es gibt auch die gefaehrlichen Handystrahlen und WLAN
    Microwellenstrahlung, man nennt es auch das Micro
    Wellen Syndom, verursacht Schlafstoerungen,
    Muedigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel,
    Nerven und Weichteilschmerzen,
    Muskelkraempfe, Taubheits-
    Gefuehl, Laemungs-Erscheinungen etc. usw
    Viele Betroffene waren vorher beschwerdefrei.
  • Heinz  Britschgi aus Langnau bei Reiden
    13.11.2016
    Nachtrag. Auch alle Zähne wurden entfernt weil es angeblich von den Zähnen kommt. Auch das nützte nichts.
  • Heinz  Britschgi aus Langnau bei Reiden
    13.11.2016
    Bei mir ist es Links und es soll sich um ein Störfeld des vegetativen Nervensystem handeln. Weg ist es bis heute nicht, egal was wir probiert haben. Mal hast du nichts, mal ist es schlimm.
  • Fausto  Huber aus Zürich
    13.11.2016
    Ich kann mit Beat Feuz mitfühlen ich leide schon über 25 Jahren an diesem rechten Gesichtsnerv eine Ursache haben die Aerzte und Zahnärzte bis jetzt nicht gefunden. Ich weiss nur diese Schmerzen sind kaum zum aushalten. Ich vermute es ist der Trigeminusnerv ! Ich wünsche Beat Feuz baldige gute Besserung und hoffe das er bald wieder rennmässig Ski fahren kann.
  • martin  luethi aus valeyres
    13.11.2016
    Ich gehe davon aus, dass es sich um "Bells Palsy" handelt. Ich hatte das auch einmal. Nicht wirklich schlimmes, der Gesichtsnerv wird dabei komprimiert und dadurch entsteht eine Lähmung im Gesicht. In den meisten Fällen bleiben keine permanente "Schäden" zurück. Ist eine Sache der Zeit und Geduld.
    Gute Besserung Beat.