Slalom-Königin Shiffrin über ihren Status «In den USA kennt mich niemand»

Während sie in Europa zum Ski-Star avanciert, hält sich die Begeisterung über Mikaela Shiffrin in ihrer Heimat in Grenzen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Vonn über ihren neuen Partner «Schön zu wissen, dass dich jemand liebt»
2 Slalom-Königin Shiffrin über ihren Status «In den USA kennt mich niemand»
3 Nur drei Monate nach Oberarm-Bruch Vonn meldet sich zurück!

Ski

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
67 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

Schon jetzt darf sich Mikaela Shiffrin zu den besten Slalom-Fahrerinnen aller Zeiten zählen. Die US-Amerikanerin befindet sich regelmässig in einer eigenen Liga, deklassiert die Konkurrenz. Gross ist der Unglaube in der Ski-Welt, wenn sich die erst 21-Jährige einmal nicht als Schnellste durch den Stangenwald schlängelt. 

Verständlich ist er. Zumal Shiffrin gegenwärtig neue Kapitel in der Ski-Geschichte schreibt. So wie die zwölf gewonnen Slalomrennen in Serie, ein neuer Rekord bei den Frauen. Oder die 27 Weltcup-Erfolge, die sie bereits jetzt auf ihrem Konto hat. Zum Vergleich: Lindsey Vonn hatte im gleichen Alter lediglich deren vier feiern können. 

Solche Leistungen beeindrucken, vor allem in Europa. Hier macht sie sich einen Namen, hier ist sie in der Szene bereits ein Superstar. Anders siehts aber in ihrer Heimat aus. In den USA muss sie sich keine Sorgen machen, von Paparazzi umzingelt zu werden. «Dort bin ich nur ein Average Joe», so Shiffrin. Eine Durchschnittsbürgerin. 

«Kaum jemand ausserhalb meines Heimatortes weiss, was ich eigentlich so mache.» Der Ski-Sport hat in den Staaten einen schweren Stand. Football, Baseball, Basketball, Hockey und zuletzt auch Fussball stehen bei den Amerikanern höher im Kurs.

Etwas, das auch Bode Miller wusste. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere konnte der mittlerweile 39-Jährige seelenruhig durch die Öffentlichkeit spazieren, ohne grosse Aufmerksamkeit zu erzeugen. Manchmal, erinnert sich Shiffrin, habe er sich ein T-Shirt übergestreift, auf dem der Schriftzug «Ich bin berühmt in Europa» prangte. (sag)

Publiziert am 12.01.2017 | Aktualisiert am 13.01.2017
teilen
teilen
67 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Hermann  Winter 12.01.2017
    Erkenntnisse einer 21-jährigen... Alpiner Skisport ist jenseits der Schweiz und Österreich eine Nischensportart. Wie im Artikel richtig steht: in der "Szene" ist sie ein Superstar - und diese Szene umfasst nicht annähernd ganz Europa...
  • Thomas  Zürcher 12.01.2017
    Shiffrin ist das Gegenteil zu der extrovertierten Lindsey Vonn die eher exhibitionistisch veranlagt ist und gerne ihr Gesicht in den Klatschblättern sieht oder sich auch gerne mal nackt in der Abfahrtshocke ablichten lässt.Shiffrin will viel lieber mit ihren sportlichen Leistungen auffallen und ich finde sie hat mit ihrer sympathischen Art die Herzen vieler Fans erobert.Sie wird einmal eine ganz Grosse im Skisport und sie ist schon jetzt auf den Spuren einer Lindsey Vonn.Alles Gute Mikaela!