Viel Neuschnee in Adelboden Rennchef Pieren hat trotzdem alles im Griff

Der starke Schneefall bringt auch den Verantwortlichen am Chuenisbärgli in Adelboden viel Arbeit. Doch Rennchef Hans Pieren kann Entwarnung geben.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Viel Neuschnee in Adelboden Rennchef Pieren hat trotzdem alles im Griff

Ski

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
14 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

Wochenlang hatte Adelboden-Rennchef Hans Pieren unruhig geschlafen, weil der Schnee an seinem Chuenisbärgli ausgeblieben ist.

Nun hat der ehemalige Weltcup-Fahrer wegen zu viel Schnee eine schlaflose Nacht hinter sich: «Wir haben auf der Piste rund dreissig Zentimeter Neuschnee erhalten, entsprechend viel Arbeit hatten wir in den letzten 24 Stunden. Aber ich habe das grosse Glück, dass ich bei der Pistenpräparation auf die Hilfe von 85 hervorragenden Arbeitern zurückgreifen kann. 70 davon hat uns die Schweizer Armee und der Zivilschutz zur Verfügung gestellt. Dank diesen Leuten haben wir alles unter Kontrolle.»

Pierens Zuversicht wird zudem durch die jüngsten Wetterprognosen genährt: «Ab Freitagmorgen wird es gemäss der Meteorologen aufhören zu schneien, am Samstag soll es dann kalt und sonnig sein. Es ist also alles angerichtet für ein wunderbares Ski-Fest.»

Publiziert am 06.01.2017 | Aktualisiert am 06.01.2017
teilen
teilen
14 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • marc  klauser aus schmitten
    06.01.2017
    Man machts oder lässt es sein. Verantwortliche wie Ambulanzen und Feuerwehren hätten auch mal ein grosses Lob verdient, da gehts um Leben oder Tot. Die sind das ganze Jahr auf der Piste.
  • marc  klauser aus schmitten
    06.01.2017
    Genug Schnee ist da , also ran an die Lisa und nicht wieder jammern. Andere arbeiten auch bei dieser Kälte.
  • Patrick  Hofmüller 06.01.2017
    Zum guten glück gibt es unseren "grünhelmli" was würde wir auch machen wen es ihn nicht gäbe?? Alle jahre wieder die gleichen schlagzeilen. Man könnte meinen, er ist der einzige auf dieser welt der eine Piste präparieren kann.
  • Thomas  Zürcher 06.01.2017
    Freude herrscht und Erleichterung bei den Organisatoren in Adelboden.Der langersehnte Schnee ist nun da.Ich bin sicher die Verantwortlichen die jetzt Tag und Nacht an der Pistenpräparierungen arbeiten, werden mit einem riesigen Zuschaueraufmarsch belohnt werden die zudem Kaiserwetter mit viel Sonnenschein erwartet.Trotz der Abwesenheit von Carlo Janka wird es wieder ein tolles Skifest geben mit spannenden Läufen.
    • Reinhold  Hueber - Mayer aus Phi Phi,
      06.01.2017
      oh, unser Fach-Sport-Kommentator gibt sein bestes von sich. Kurz vorher war er noch auf einer andern Seite und hat sich übers Wetter geäussert. Wahnsinn was Sie alles können und Wissen. Gratuliere Ihnen Herr Zürcher