Einmalige Aktion mit dem Schweizer Alan Roura Weltumsegler singen Weihnachtslied auf hoher See

Mitten im indischen Ozean trifft sich Roura mit seinem Konkurrenten zu einem Ständchen. Das gabs noch nie an der Vendée Globe.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weltumsegelung Vendée Globe Le Cléac’h bricht den Rekord

Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Das gab es noch nie in der 127-jährigen Geschichte der Vendée Globe ausserhalb einer Rettungsaktion. Mit Alan Roura (Sz) und Eric Bellion (Fr) kreuzen sich zwei Segler mitten auf hoher See – und das an Weihnachten! Balsam auf die Seelen der Seebären nach mittlerweile sieben Wochen Einsamkeit an Bord.

Die beiden treffen sich mitten im Indischen Ozean, nur wenige Meter trennen sie. Beinahe kommt es noch zur Kollision. Grund genug, ein Ständchen zu singen. Bellion stimmt das französische Weihnachstlied «Petit Papa Noël» an. Roura stimmt lautstark mit ein.

Das geschichtsträchtige Treffen der beiden ist nicht nur dem Zufall geschuldet. Weil südlich von Tasmanien ein gewaltiges Tief festsitzt, haben sich Roura und Bellion darauf geeinigt, die Zeit auszusitzen und bis zum Abend des 25. Dezembers Tempo rauszunehmen.

Nach den besinnlichen zwei Tagen werden die Rivalen dann das Duell wieder aufnehmen. Momentan liegt Roura, der nun etwas mehr als die Hälfte der Strecke hinter sich hat, auf Platz 13 direkt vor Bellion. Das Rennen führt Armel Le Cleac’h an vor Alex Thomson.

Publiziert am 24.12.2016 | Aktualisiert am 24.12.2016
teilen
teilen
1 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Lionel Werren,  der Klartexter 24.12.2016
    Ich würd lieber das Lied hören als das Geplapper des Sprechers!