Liken Sie Blick auf Facebook
100-Jähriger stellt neuen Stundenweltrekord auf!

Franzose strampelt 24,251 Kilometer: 100-Jähriger stellt neuen Stundenweltrekord auf!

Robert Marchand hat auf der Bahn des Velodroms von Aigle VD exakt 24,251 Kilometer zurückgelegt – und so den ersten Stundenweltrekord für über 100-Jährige aufgestellt.

  • Publiziert:
Frankreichs ehemaliger Rad-Star Bernard Thévenet (Tour-Sieger 1975 und 1977) gratuliert Marchand. play

Frankreichs ehemaliger Rad-Star Bernard Thévenet (Tour-Sieger 1975 und 1977) gratuliert Marchand.

(Keystone)
Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
[x]
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
[x]

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Am 26. November 2011 feierte Robert Marchand seinen 100. Geburtstag. Der Franzose sprüht trotz seines hohen Alters noch vor Energie und fährt Velo.

Am Freitagmittag sorgte er auf der Bahn in Aigle VD, wo auch der internationale Radsportverband UCI seinen Sitz hat, für einen Rekord.

Angefeuert von zahlreichen Fans legte Marchand in einer Stunde 125 Runden oder 24,251 Kilometer zurück und hält nun den ersten Stundenweltrekord in der Kategorie «+100».

Marchand ist knapp halb so weit gefahren, wie der aktuelle WR-Halter Ondrej Sosenka (36). Der Tscheche hält die Bestmarke mit 49,700 km seit 2005.

Der nur 1,51-Meter kleine Marchand sagt bescheiden: «Ich wollte einfach etwas zu meinem 100. Geburtstag leisten.»

Seit letzten Montag trainierte er in Aigle. «Ich bin seit 80 Jahren nicht mehr auf der Bahn gefahren. Da musst du dich zuerst wieder an die starre Pedale gewöhnen», sagt Marchand.

Unglaublich, aber erst letzte Woche unterzog sich er zum ersten Mal in seinem Leben einer Herzuntersuchung. Ergebnis: Sein Herz ist in einer exzellenten Verfassung.

Auf «uci.com» verrät Marchand das Geheimnis seiner geistigen und körperlichen Fitness. «Ich rauche nicht und habe nie viel getrunken. Das einzige, was ich übertrieb, war das Arbeiten. Ich habe erst mit 89 aufgehört.»

In seiner Heimat Frankreich ist im Departement Ardèche seit dem 100. Geburtstag auch ein Pass nach Robert Marchand benannt.

Top 3

1 Biker erkunden Olympia-Region Schurter, Neff und Co. starten Mission Rio...bullet
2 «Bist du in festen Händen?» Knackeboul stösst Cancellara vor den Kopfbullet
3 Nicht lernfähig Rad-Profi während Doping-Sperre wieder erwischtbullet

Rad