Ausraster im Ziel nach Sturz Radrennfahrer schrottet Velo seines Kumpels

Der Amerikaner Jeremy Santucci ist unzufrieden mit dem Ausgang eines Velorennens in Mailand. Das bekommt das Fahrrad zu spüren. Dabei ist es nicht mal sein eigenes.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Olympiasieger mit Appetit auf Tokio 2020 Gold-Schurter kocht schon mal...
2 Cancellara präsentiert sein Buch Nadia lässt Fäbu strahlen
3 1000 Kilometer nonstop Fabian Cancellara quält sich an der Tortour 2017

Rad

teilen
teilen
0 shares
5 Kommentare
Fehler
Melden

5 Kommentare
  • Roger  Huber 05.10.2016
    Merkt dann niemand, dass das nur ein Fake ist. Kein Carbonrahmen zerbricht in 2 Teile, nur weil man ihn zu Boden wirft. Solche Räder zu fahren wäre lebensgefährlich.
  • Ivo  Steinmann aus Zürich
    05.10.2016
    Sind sowieso nur Bahnräder :P Da hat offenbar keiner ne Schaltung und Bremsen. Zudem ist mir unbegreiflich, wie ein Rahmen so schnell brechen kann. Ich hatte auch schon äusserst heftige Stürze mit einem Carbonrahmen und da war höchstens mal ein kleiner Riss.
  • John  Biker aus Freiamt
    05.10.2016
    Komisch das er plötzlich ein anderes Dress und Helm anhand als im Sturz!!
    • Marco  Weber 05.10.2016
      Komisch... vieleicht ist es gar nicht derselbe Fahrer? Mal daran gedacht? sondern erst der dritte oder vierte Fahrer den man auf dem Video nicht mehr so gut erkennen kann?
  • Peter  Hans aus LU
    05.10.2016
    Es gibt eigentlich nur etwas zu dem Typ zu sagen und dieses Wort fängt mit A an. Sorry, für eine solche Reaktion habe ich null Verständnis!