Michael-Schumacher-Managerin Sabine Kehm: «Wenn er könnte, würde er hier sitzen»

Seit seiner schweren Kopfverletzung nach einem Skiunfall gibt es kaum neue Informationen zu Michael Schumachers Gesundheitszustand. Jetzt meldet sich seine Managerin Sabine Kehm zu Wort.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Steuer-Vorwürfe gegen Superstar Jetzt redet Ronaldo!
2 Sein Papa verhandelt mit Barça Messi will eine Million pro Woche!
3 Fans mussten sich ausziehen FCZ von Türken schikaniert und kalt geduscht

Sport

teilen
teilen
12 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 07.07.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

7 Kommentare
  • willi  Frischknecht 08.07.2016
    Wenn ich solche Fälle lese und auch schon im Bekanntenkreis erlebt habe, bin mir sicher meine Patientenverfügung ist sehr wichtig.
  • Pietro  Secreto aus Kölliken
    08.07.2016
    Vermutlich ist der Star schon längst tot, die Frau kassiert nur die Werbegelder wo sonst ausbleiben würden?
  • Markus  Buser 08.07.2016
    Michael Schumacher wäre nicht dort, wo er vor dem Unfall war und heute noch ist, ohne seine Fans. Erst die Fans machen einen zur Ikone oder zum Star. Sein ganzer Erfolg wäre nicht möglich ohne Fans. Deshalb finde ich es schlecht, dass nicht mal elementare Informationen gegeben werden. Die Fans haben ein Anrecht darauf. Sich jahrzehntelang feiern lassen, aber im Umkehrschluss nichts geben (Infos), ist schlecht. Geht an seine Frau vor allem. Ohne Fans wäre sie in einer Mietwohnung.
  • Anna  Rusch 08.07.2016
    Hat diese Frau einen Lebensjob bei dieser Familie? Sorry, braucht es sie überhaupt noch, jeder kann sich vorstellen was ist und nie mehr wird, auch ohne diese Frau!
  • Lionel Werren,  der Klartexter 08.07.2016
    Ich finde die Haltung übertrieben. Sie müssen ja keine Details bekannt geben, aber wenigstens elementare Sachen wie z.B. ist er komplett bettlägrig oder kann er sitzen, kann er hören, kann er sich verständigen? Dass man komplett keine Anhaltspunkte hat, finde ich kontroproduktiv.