Zehnkampf-Legende Ashton Eaton und seine Frau Brianne Traumpaar des Sports tritt zurück

Ashton Eaton gilt als der beste Zehnkämpfer aller Zeiten. Völlig überraschend gibt er 28-jährig seinen Rücktritt – zusammen seiner Frau.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Yvonne Belin und ihr Border Collie Alice Sie sind Weltmeister im Hundetanz!
2 Jetzt bewerben! Offene Praktikumsstelle im BLICK-Sport
3 Noch mehr News und Hintergründe Die BLICK-Sportreporter auf Twitter

Mehr Sport

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Ashton Eaton ist erst 28 und einer der grössten Sportler der Welt. Zwei Mal holte der beste Zehnkämpfer aller Zeiten Olympia-Gold, 2012 in London und 2016 in Rio. Seit 2015 steht sein Weltrekord auf grandiosen 9045 Punkten.

Dieser elegante, schnelle, charismatische, dynamische Athlet begeisterte alle, genau so, wie er jetzt alle verblüfft. Trocken und via Twitter vermeldete er: «Ich habe alles für den Zehnkampf gegeben. Danke für die beste Zeit meines Lebens - ich höre auf.»

 

Zeitgleich hat auch Eatons Frau ihren Rücktritt erklärt: Die Kanadierin Brianne Theisen-Eaton, seit 2013 mit Aston verheiratet, holte in Rio zuletzt Olympia-Bronze im Siebenkampf. Sie habe alles für den Sport gegeben und jetzt fehle ihr die Leidenschaft, um weiterzumachen.

Auf ihrer gemeinsamen Homepage erklärt Ashton: «Es gibt nicht mehr viel, was ich im Sport machen möchte. Ich gab die körperlich besten Jahre meines Lebens, um meine Grenzen in diesem Bereich auszuloten.»

Sorgen braucht man sich um den Amerikaner nicht zu machen. Er hat einiges auf der Kappe und einen Studienabschluss in Psychologie in der Tasche. Zudem trägt er den schwarzen Gürtel im Taekwando. (pam)

Publiziert am 05.01.2017 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
6 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Thomas  Zürcher 05.01.2017
    Schade das der beste Zehnkämpfer der Geschichte mit nur 28 Jahren zurücktritt.Er war der unbestrittene "König der Athleten".Viele werden den sympathischen Modellathleten vermissen er hinterlässt eine grosse Lücke.Eatons grosse Stärke war seine unglaubliche Explosivität.Er war der Schnellste unter den Zehnkämpfern, technisch stark und mit einem enormen Bewegungstalent gesegnet ein richtiger"Vollblut-Zehnkämpfer".Wünsche ihm und seiner Frau alles Gute für die Zukunft.