Keiner zu klein, ein Mountainbiker zu sein Wir wollen auch im Winter biken!

Für die Kids des Veloklubs Meilen fällt das Bike-Training im Winter aus, weil es nach der Schule bereits zu dunkel ist. Jetzt sorgen sie selbst für die Lösung - mit Crowdfunding und selbstgebackenen Weihnachtsguetzli.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Sprintstar Usain Bolt ist zum 6. Mal Leichtathlet des Jahres
2 Auch Schweizer Bank involviert Schwere Steuer-Vorwürfe gegen Cristiano...
3 Steuer-Wirbel um Real-Star Muss Ronaldo in den Knast?

Sport

teilen
teilen
21 shares
Fehler
Melden

Keiner zu klein, ein Mountainbiker zu sein! Die Kinder des Veloklubs Meilen fahren am liebsten im Wald über Stock und Stein. Jetzt im Winter wird es nach der Schule jedoch so schnell dunkel, dass das wöchentliche Training ausfallen muss. Deswegen suchen Daniel (4), Muriel (8), Leana (12) und Co. eine weitere Möglichkeit, um ihr liebstes Hobby auszuüben. Die Lösung: Ein Fahrzeuganhänger mit diversen Hindernissen, die auf dem Schulhausplatz aufgestellt werden können. 

 

Um sich diesen Traum zu erfüllen, sind die jungen Mountainbiker kreativ: Auf der Crowdfunding-Plattform «I believe in you» sammeln sie 4000 Franken und bieten ihren Unterstützern persönliche Dankeschöns wie beispielsweise selbstgebackene Weihnachtsguetzli an. «Ich habe die Kids im Training besucht und miterlebt, wie viel Freude sie am Bike haben und auch immer wieder aufstehen, wenn sie mal hinfallen. Es wäre doch schade, wenn sie im Winter nicht trainieren könnten!», sagt Mountainbike-Profi Florian Vogel und unterstützt deswegen das Projekt des Veloklubs Meilen. 

 

Die Bike-Kids sind bei weitem nicht die einzigen, die sich auf ibeliveinyou.ch ihren Sporttraum verwirklichen möchten: So backt beispielsweise Profi-Snowboarderin Simona Meiler ihren Unterstützern eine Bündner Nusstorte, die Mehrkämpfer von Pentathlon Suisse sammeln 25’000 Franken für einen Nationaltrainer und die Handballerinnen von Rotweiss Thun haben sich mithilfe der Crowdfunding-Plattform ihre Reise an den Challenge Cup in der Türkei finanziert.

Publiziert am 19.11.2015 | Aktualisiert am 19.11.2015