Xamax-Pleite Ex-Xamax-Präsident legt Beschwerde gegen seine Verurteilung ein

NEUENBURG - Die gerichtliche Auseinandersetzung um Bulat Tschagajew, den früheren Präsidenten des Konkurs gegangenen FC Neuchâtel Xamax, ist noch nicht zu Ende. Tschagajew hat gegen seine Verurteilung Beschwerde eingelegt.

Bulat Tschagajev während einer Prozesspause (Archiv). play
Bulat Tschagajev während einer Prozesspause (Archiv). KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Constantin erinnert sich an Ägypten-Legende El-Hadary «Er köpfte ein Kamel!»
2 Aufgepasst, Xhaka! Dieser Mann ist härter als Granit
3 Nizza und Toulouse wollen ihn Das sagt YB-Ravet zu den Wechselgerüchten

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Tschetschene war Anfang Dezember wegen ungetreuer Geschäftsführung und Misswirtschaft sowie wegen versuchten Betrugs und Urkundenfälschung verurteilt worden. Von den ausgesprochenen drei Jahren Freiheitsstrafe müsste er gemäss dem Schuldspruch die Hälfte im Gefängnis absitzen.

Zudem sollte er 40'000 Franken an die Gerichtskosten bezahlen. Um die Gerichtskosten und Entschädigungen an Kläger zu bezahlen, sollten auch zwei beschlagnahmte Autos von Tschagajew verkauft werden, wie das Gericht festhielt.

Tschagajews Verteidiger sagte am Dienstag, sein Mandant habe die Beschwerde vor Weihnachten eingereicht. Er bestätigte eine Meldung der Medien Arc'Info. Im Prozess hatte er auf Freispruch plädiert. Tschagajew hatte seine Unschuld beteuert. Die Staatsanwaltschaft dagegen hatte eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren verlangt.

Unter der Führung des Tschetschenen Tschagajew war der Schweizer Traditionsverein Neuchâtel Xamax am 26. Januar 2012 innerhalb von nur acht Monaten Konkurs gegangen. Zurück blieb ein Schuldenberg von 20,1 Millionen Franken. (SDA)

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 27.12.2016

Neueste Videos