Trainer Babbel nach Vertragsverlängerung «In Luzern gibts immer kritische Kommentare»

Markus Babbel verlängert seinen Vertrag mit dem FC Luzern um zwei Jahre. FCL-Präsident Ruedi Stäger zu BLICK: «Das ist ein Zeichen unseres Vertrauens.»

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 «Vergiss sie! Du hast keine Chance» So schnappte sich Delgado Ex-Bebbi...
2 Lugano-Neuzugang Sadiku erklärt Deshalb habe ich St. Gallen und Vaduz...
3 Zlatan rettet United einen Punkt Klopp lässt Mourinhos Serie reissen

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16

Fussball

teilen
teilen
0 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 12.02.2016 | Aktualisiert am 08.12.2016

2 Kommentare
  • Ernst  Rietmann aus Weinfelden
    13.02.2016
    Das heisst, Babbel darf und wird weiterhin gegen ihm nicht genehme Schiri-Entscheide wettern. Wahrlich ein wahres Vorbild für seine Spieler. Wie soll er seinen Spielern ein gutes Verhalten gegenüber Schiedsrichtern zeigen?
  • Megge  Basler 12.02.2016
    Ich bin überzeugt dass die Tage von Babbel gezählt sind. Solche Reden der FCL Leitung haben wir schon genügend gehört.