Tragödie in Argentinien Fussballer wird zweimal getroffen und stirbt!

Am Sonntag stirbt Micael Favre im Krankenhaus an den Folgen eines unglücklichen Zweikampfs. Der Spieler hinterlässt zwei Kinder und eine Frau.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 «Es braucht einen Mindestlohn» Wohlen-Giampa (23) wohnt als Profi noch...
2 Ex-Thun-Spieler verrät «Ich verdiente weniger als 1000 Franken»
3 Wegen BLICK-Artikel Stoke-Trainer sauer auf Hitzfeld

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 16 47:12 44
2 YB 16 36:21 29
3 Sion 16 34:28 26
4 Luzern 16 32:30 26
5 GC 16 24:31 18
6 St. Gallen 16 18:25 18
7 Lausanne 16 28:31 17
8 Lugano 16 22:34 16
9 Thun 16 20:30 15
10 Vaduz 16 20:39 15

Fussball

teilen
teilen
12 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Susanne  Reich 23.05.2016
    Dies waren keine unglücklichen Zufälle. Für mich sieht dies ganz nach Absicht aus. Selbstverständlich wollten sie ihn nicht töten, trotzdem sind sie dafür verantwortlich. Eine Anklage wegen fahrlässiger Tötung wäre das mindeste.
  • Aegerter   Fritz aus Luzern
    23.05.2016
    So unbeabsichtigt waren beide Treffer nicht. Der erste zielt richtiggehend auf den Kopf mit dem Knie. Der zweite schlägt geziehlt. Eventuell hat das theatralische fallen lassen aber die Verletzung verstärkt. Ein Beweis mehr, dass es im Fussball zu viel Theater gibt.