Zwei Tore fallen vom Punkt Basel duselt sich in Lugano zu einem Punkt

In Zusammenarbeit mit Teleclub präsentiert Blick.ch die Highlights der Partie Lugano – Basel (2:2).

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 «Vergiss sie! Du hast keine Chance» So schnappte sich Delgado Ex-Bebbi...
2 Lugano-Neuzugang Sadiku erklärt Deshalb habe ich St. Gallen und Vaduz...
3 BLICK im Camp Lausbuben-Streich: Mariani und Alioski stibitzen TV

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16

Fussball

teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 22.10.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

4 Kommentare
  • Peter  Keller aus Solothurn
    23.10.2016
    Der Weltklasseverein vom Rheinknie/BS hat erneut zugeschlagen. Sowohl auf, als auch neben dem Spielfeld. Bravo FCB, gut gemacht UF. Ich glaube, nun wrd dieser Super-Verein schon vor Weihnachten zum 8.mal hintereinander Suppen-League-Meister und versetzt alle anderen 9 Versager-Teams in brutale Abstiegssorgen. Bei YB, GC und SG sehe ich besonders schwarz, denn eines dieser Stolpperi-Teams wird ja naechste Saison dann im B dem FCZ paroli bieten muessen. Lacht, lacht Embola und Kugelfischlis.
  • Jörg  Mongi aus Olten
    23.10.2016
    Was lernen wir daraus? Das Spiel ist erst fertig, wenn der Schiedsrichter dem FCB einen Penalty geschenkt hat. Woche für Woche, Spiel für Spiel. Ich frage mich nur: haben die Herren SR überhaupt kein Schamgefühl oder schlechtes Gewissen bei solch stetiger Bevorteilung?
    • Arno  Mumprecht aus Birsfelden
      23.10.2016
      Natürlich musste der Schiedsrichter seinen Fauxpas wieder ausgleichen. Das wäre ja beinahe ein Skandal gewesen, wenn Lugano für "seinen" geschenkten Penalty gewonnen hätte. Diesen Fehler hat der Schiri - obwohl man dies nicht macht - einfach mit einem weiteren Penalty korrigiert. Aber wichtig ist nur, dass wenigstens ein MONGI übers Wochenende wieder etwas gelernt hat. Es war ja bitternötig!
  • Hei  NU 23.10.2016
    Keine Frage. Basel ist das erfolgreichste Schweizer Team. Aber nicht das Beste. Die Statistik ist die eine Sache, die andere ist, was man sieht und spürt. Basel kann nicht verlieren. Auch dann nicht, wenn sie schlechter als der Gegner sind.