Alle Liveticker Live-Center

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Vier Alu-Treffer beim Schnee-Kick in Vaduz GC holt sich den ersten Auswärtspunkt

Drei Pfostenschüsse und ein Lattentreffer, aber ein Tor fällt in Vaduz nicht. GC holt sich im Schneegestöber immerhin den ersten Auswärtspunkt der Saison.

teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Spiel: Die Startphase gehört den Vaduzern. Zuerst trifft Burgmeier die Latte (16.), dann setzt Costanzo den Ball an den Pfosten (23.). Dazwischen scheitert Burgmeier noch einmal an GC-Goalie Vasic – die Grasshoppers im Glück. Dann erholen sich die Zürcher aber, kommen im liechtensteinischen Schneegestöber besser ins Spiel. Die grösste Chance vergibt Sigurjonsson in der 58. Minute: Der GC-Isländer wird im Strafraum angespielt und setzt den Ball aus kürzester Distanz an den Pfosten. Von dort springt das Leder zurück ins Feld, wieder zu Sigurjonsson – und von dessen Fuss wieder an den Pfosten! Zwar kommt Avdijaj für die Liechtensteiner ebenfalls noch zu einer Grosschance, doch in der Schlussphase sind die Grasshoppers näher am Sieg. In der Nachspielzeit hat Caio den Sieg für die Zürcher auf dem Fuss – Siegrist im Vaduz-Tor rettet stark.

Der Beste: Benjamin Siegrist. Klasse, wie der Vaduz-Goalie zweimal gegen Caio zaubert. 

Die Schlechteste: Frau Holle. Völlig unnötig, schon Anfang November die Kissen zu schütteln.

Das gab zu reden: Wie kann man aus zwei Metern Entfernung nur den Pfosten treffen? GC-Sigurjonsson kanns.

Die Statistik: Immerhin: Für die Grasshoppers ist das Unentschieden im Ländle der erste Auswärtspunkt der Saison. Zuvor hatte es in sieben Auswärtsspielen sieben Niederlagen abgesetzt.

So gehts weiter: Nächstes Wochenende ist Nati-Pause. Danach empfängt GC am Samstag, 19. November den FC Thun (17.45 Uhr). Für Vaduz geht es am selben Tag nach Basel zum Duell mit dem Meister (20 Uhr).

***************************

Vaduz – GC 0:0

4085 Fans. – Rheinpark. – SR: Pache.

Bemerkungen: Vaduz ohne Grippo, Strohmeier, Felfel und Janjatovic (alle verletzt), Göppel und Messaoud (beide krank). GC ohne Basic (gesperrt) und Alpsoy (verletzt).

Vaduz: Siegrist; Hasler, Konrad, Bühler, Borgmann; Muntwiler; Kukuruzovic, Costanzo, Ciccone; Avdijai, Burgmeier.

GC: Vasic; Lavanchy, Pnishi, Zesiger, Bamert; Sigurjonsson, Källström; Caio, Brahimi, Andersen; Munsy.

Gelb: 37. Avdijai (Foul). 62. Källström (Foul).

Auswechslungen: Vaduz: Brunner (64. für Borgmann). Schürpf (77. für Avdijaj). Zarate (84. für Burgmeier). GC: Tabakovic (82. für Sigurjonsson).

Publiziert am 06.11.2016 | Aktualisiert am 06.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Top-Videos

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Begegnungen

Raiffeisen Super League25. 09. 2016
GC2:1Vaduz
Raiffeisen Super League16. 05. 2016
GC1:2Vaduz
Raiffeisen Super League28. 02. 2016
Vaduz1:1GC
Raiffeisen Super League21. 11. 2015
GC2:0Vaduz
Raiffeisen Super League13. 08. 2015
Vaduz3:3GC

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16