St. Gallen-Trainer Zinnbauer ratlos «Mannschaft hat genau das Gegenteil gemacht»

Der FC St. Gallen verliert sein Heimspiel gegen den FC Lugano mit 0:2. Das sagt Zinnbauer nach dem Spiel.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Erleichterte Einbürgerung für FCL-Neumayr «Ich bin bald Schweizer!»
2 Thun-Sportchef Gerber hegt Ambitionen «Ich will irgendwann zuoberst sein!»
3 BLICK im Camp Spanische Bengel ärgern Sadiku – dann zeigt er sein...

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16

Fussball

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 12.09.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Bruno  Höhener 13.09.2016
    Wenn man gesehen hat, wie Gaudino beim o:1 nur ein bisschen mitgetrabt ist und den ballführenden Spieler nicht angefriffen hat, gibt das einem schon zu denken. Herr Zinnbauer hat dies wohl bewusst übersehen!
  • Theo  Elmiger aus Widnau
    12.09.2016
    Mr. Ratlos ist nicht nur ratlos, sondern ganz einfach nicht in der Lage mit einem passablen Kader Erfolg zu haben. Seit rund 55 Jahren bin ich Mitglied beim FCSG und ich kann mir ein Bild machen. Aber solange auch ein unfähiger Sportchef mitwirkt, sind erfolgreichere Zeit nicht zu erwarten.
  • Fabian  Stettler 12.09.2016
    Ja Herr Zinnbauer, warum macht die Mannschaft den das Gegenteil?
    Weil sie den Inkompetenten Trainer los werden wollen, bis jetzt überall gescheitert, bin mal gespannt wie lange der Präsi noch zu schaut!