Schnäuzer-Barnetta zurück beim FCSG «Ich hatte auch andere Angebote»

Am Montag trainierte Rückkehrer Tranquillo Barnetta erstmals mit der ersten Mannschaft von St. Gallen. Im FCSG-Trikot darf der «verlorene Sohn» dann aber erst ab dem neuen Jahr auflaufen. Eine spezielle Situation für ihn.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Wegen Xamax-Pleite Drei Jahre Knast für Tschagajew!
2 Wer muss gehen, wer soll bleiben? BLICK macht den grossen FCB-Kader-Check
3 Übles Nachtreten im Match-Programm FCL attackiert Ex-Sportchef Fringer

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 17 48:15 44
2 YB 17 39:22 32
3 Luzern 17 35:30 29
4 Sion 17 35:30 26
5 GC 17 26:32 21
6 St. Gallen 17 20:26 21
7 Lausanne 17 29:33 17
8 Lugano 17 23:35 17
9 Thun 17 21:31 16
10 Vaduz 17 20:42 15

Fussball

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 14.11.2016 | Aktualisiert am 06.12.2016

3 Kommentare
  • Wickli  Remo aus Seebach
    15.11.2016
    Ist das nicht schon fast zu viel? Wenn die Liebe wirklich so gross gewesen wäre, hätte er dem FCSG schon früher geholfen. Er entschied sich aber für die US Dollars und jetzt wo ihn keiner mehr will kommt er zurück und gibt Interviews im Ton der FCSG kann froh sein bin ich hier? Das ist wohl die treue der heutigen Legionäre im Fussball!
  • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
    14.11.2016
    er wird die Bratwurschtstädter ohne Umwege
    in die CL Liga führen ( Nicht Champion Liga )

    Gruss vom Atoll
    • Remo  Müller 14.11.2016
      Und ich dachte (und hoffte) schon der Atoll sei untergegangen...