Kovacevic fällt durch: St. Gallen reist ohne neuen Stürmer heim

Der FCSG wird die Rückrunde wohl ohne neuen Stürmer in Angriff nehmen. Testspieler Kovacevic ist ohne Vertrag aus dem St. Galler Trainings-Camp abgereist.

Top 3

1 Abrechnung und Kampfansage FCZ-Boss Canepa macht trotz Abstieg weiter
2 Wer will diese St. Galler? Das Espen-Ausmisten
3 Nach Abstiegs-Randalen Die grosse Angst vor dem Cupfinal

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 36 88:38 83
2 YB 36 78:47 69
3 Luzern 36 59:50 54
4 GC 36 65:56 53
5 Sion 36 52:49 50
6 Thun 36 45:54 41
7 St. Gallen 36 41:66 38
8 Vaduz 36 44:60 36
9 Lugano 36 46:75 35
10 Zürich 36 48:71 34
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Den Morgen verbringen Montandon, Nushi & Co. im hoteleigenen Kraftraum. Nicht mehr dabei ist der serbische Testspieler Savo Kovacevic. Der Stürmer ist noch am Montagabend ohne Vertrag in der Tasche abgereist.

Trainer Jeff Saibene fiel die Entscheidung schwer: «Savo ist technisch gut augebildet und hätte auch menschlich zu uns gepasst. Aber wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nur einen Spieler verpflichten, der uns sofort weiterhelfen kann. Und das haben wir bei Savo leider nicht gesehen.»

Es ist wahrscheinlich, dass die Ostschweizer die Rückrunde ohne neuen Stürmer in Angriff nehmen werden, da das internationale Transferfenster Ende Januar schliesst.

Captain Philippe Montandon ist dennoch überzeugt, dass die Qualität reicht: «Wir haben bewiesen, dass wir jede Mannschaft schlagen können, wenn jeder alles gibt.»

Am Mittwoch fliegen die Ostschweizer zurück. Mit im Flugzeug wird, wie schon beim Hinflug, der Ligakonkurrent FCZ sitzen.

Publiziert am 29.01.2013 | Aktualisiert am 30.01.2013
Mit dem FCSG im Trainingslager: BLICK-Reporter Michael Wegmann. play

Mit dem FCSG im Trainingslager: BLICK-Reporter Michael Wegmann.

Philippe Rossier
5 Spiele, 0 Siege: Ist der FC St. Gallen in der Krise?

Neueste Videos

3 Kommentare
  • Daniel  Appenzeller 30.01.2013
    Immer das gleiche beim FCSG, schon seit 30 Jahren...ein Spieler muss finanzierbar sein und ins Konzept passen. Ca. alle 10 Jahre findet man dann so einen Spieler 1990; Zamorano, 2000; Amoah. Wir haben nun 2013 und ein Bombentranser ist nun mehr als überfällig, wenn wir diesen Sommer Meister werden wollen. Peischl soll nun seine Fühler ausstrecken, nicht nur in Österreich. In Afrika z.B. gibt es auch gute Fussballer, die für 2000/Monat einen Vertrag unterschreiben.
    • Tim  Dotcom 30.01.2013
      Also sei realistisch du glaubst wirklich dass St Gallen auch mit nem guten transfer meister werden könnte? Es wird gleich sein wie die letzten Jahre. BAsel lauert lauert und lauert und dann zeigt sich werd das breiteste KAder hat und auch in den letzten 3 Spielen noch alles gewinnt! Das isch MAcht Rheinknie
    • Christof  Zill , via Facebook 30.01.2013
      Vielleicht hats bei der Gruppe "Wald" noch einen Stürmer