Kein Platzverweis Hier greift GC-Senderos Thuns Rapp an

Es läuft die Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als Philippe Senderos und Simone Rapp aneinander geraten.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 Kellerduell im Ländle Schlusslicht Vaduz empfängt Krisen-Lausanne
2 Trotz Vertrag bis Ende Saison GC-Lüthi hört sofort auf!
3 «Ein Verein von mir» Espen-Coach Zinnbauer flirtet mit Karlsruhe!

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 17 48:15 44
2 YB 17 39:22 32
3 Luzern 17 35:30 29
4 Sion 17 35:30 26
5 GC 17 26:32 21
6 St. Gallen 17 20:26 21
7 Lausanne 17 29:33 17
8 Lugano 17 23:35 17
9 Thun 17 21:31 16
10 Vaduz 17 20:42 15

Fussball

teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden
Publiziert am 03.04.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

3 Kommentare
  • Stefan  Wyss aus Bern
    04.04.2016
    Was niemand erwähnt: Endlich mal ein Spieler, der sich nicht gleich hinschmeisst und minutenlang am Boden wälzt! Daumen hoch für Simone Rapp!
  • Marianne  Zwicker , via Facebook 04.04.2016
    Ist doch lustig.. Eins ans Bein gingen. Dann schnell schauen und hoffen dass es der Schiri gesehen hat, und nach eigener Gunst Pfeifft. Ach kann man so ein geplänkel noch erst nehmen??
  • Rolf  Weber 04.04.2016
    Hätte es sich anstelle von Senderos um einen Spieler vom FC Basel gehandelt, würde wahrscheinlich ganz Zürich von einem Skandal berichten und X-Spielsperren verlangen. Aber eben.....