Hopper-Fans können aufatmen «Källström wird weiterhin für GC auflaufen»

Die Gerüchteküche brodelte in Schweden: Kehrt Kim Källström zurück in die Heimat zu Djurgardens? Jetzt spricht GC ein Machtwort.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Erleichterte Einbürgerung für FCL-Neumayr «Ich bin bald Schweizer!»
2 Thun-Sportchef Gerber hegt Ambitionen «Ich will irgendwann zuoberst sein!»
3 YB-Stürmer aus Camp abgereist Alexander Gerndt ist zum vierten Mal Papi

Fussball

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16
teilen
teilen
0 shares
10 Kommentare
Fehler
Melden

Die Meldung drang kurz vor Weihnachten aus Schweden in die Schweiz. Kim Källström soll trotz Vertrag bis 2018 in Zürich vor einer Rückkehr in die Heimat zu Durgardens IF stehen. Zu dem Klub, bei dem der GC-Captain bereits von 2002 bis 2003 spielte, ehe er seine grosse Karriere startete und für Rennes, Lyon, Spartak Moskau und Arsenal auflief. 

GC ohne Leithammel Kim King? Für Hopper-Fans undenkbar. Das Zittern dauerte für die Anhänger über die Festtage hinweg. Jetzt spricht der Schweizer Rekordmeister ein Machtwort. Geschäftsführer Manuel Huber sagt zu BLICK: «Ein Wechsel von Kim ist kein Thema. Ich bin mit unserem Captain wie mit allen Spielern im regelmässigen Austausch. Kim hat einen Vertrag bis Sommer 2018 und wird entsprechend weiterhin bei uns spielen.»

Ob eine Rückkehr des 34-Jährigen damit endgültig vom Tisch ist? Wohl nur bis auf weiteres...

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 11.01.2017

Neueste Videos

10 Kommentare
  • H.  Bitterli 27.12.2016
    Wer sagt denn, dass Källström wirklich weg wollte? Und wer sagt, dass Källström nicht mehr so motiviert ist, das sagen sie, Mr. Goby.
    Es werden zu oft irgendwelche Gerüchte gestreut und in Wirklichkeit ist nichts dahinter. Herr Goby, kümmern Sie sich besser um ihren FCB, der sich vielleicht bald nach hinten orientieren muss!

    • Marco  Goby 27.12.2016
      @ H. Bitterli

      Källström selbst hat den Wunsch geäussert, zu Djurgardens zurückzukehren und wer solche Wünsche äussert, der hat eindeutig Abwanderungsgedanken!

      Auf das Weihnachtsgeschenk, dass sich der FCB bald nach hinten orientieren muss, dürfen Sie mit grosser Wahrscheinlichkeit noch lange warten! Für das arbeiten die Herren im Vorstand zu seriös!!!
    • H.  Bitterli 27.12.2016
      @Goby, nehme an sie haben mit Källström persönlich gesprochen und er hat ihnen gesagt, dass er zu Djugardens möchte. Oder sie nehmen die Blick Gerüchte für bare Münze, ausser es betrifft ihren FCB, dann ist es natürlich die Zürcher Zeitung, die Gerüchte über ihren FCB streut. Die Herren im Vorstand des FCB haben auch schon seriöser gearbeitet. Es ist bekannt, dass sie keinerlei Kritik an ihrem FCB zulassen und sei sie noch so berechtigt!
    • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
      27.12.2016
      ja Herr Bitter
      vielleicht ist dieser Mann im nächsten Jahr
      noch sehr sehr wertvoll
      wenn ihre geliebte Rekordmeistermannschaft
      des letzten Jahrhunderts eine Liga tiefer kickt.
      Schade dass es nicht zu Täschligate Derbys kommen wird.

      Gruss vom Atoll

      einen guten Rutsch und allen viel Erfolg im 2017
    • Lionell Werren der Klartexter  aus Basel 28.12.2016
      Wie kann man ernsthaft der Meinung sein, der FCB müsse sich bald nach hinten orientieren? Welcher dieser katastrophal geführten Vereine soll dem FCB denn gefährlich werden? GC das bald gegen den Abstieg spielt und am Hungertuch nagt? YB das jedes Jahr fast 10MIO Verlust macht und die Geldgeber bald mal das Licht löschen? Oder Sion die bis auf den Cup auch nie etwas zustande bringen? Oder der FCZ der mit all seinen MIo in die Nat.B abgesteigen ist? H.Bitteri machen sie sich doch nicht lächerlich.
  • Peter  Keller aus Solothurn
    27.12.2016
    A Merry Christmas to all Weltklasse-Verein Fans & Co. in aller Welt.
    Jetzt bin ich aber erleichtert, denn nur so kann er zukuenftig das Nati-B-Derby bereichern ode in der Fusionsphase etwas bewegen.
    A Happy New Year to all FCB-Fans & Co. in aller Welt. Spezielle Gruesse ans Atoll/VA zum WeWe und seinen Kugelfischlis.
  • Chris  Maier 27.12.2016
    Schau mer mal, wie sich das noch entwickelt.
    Als GC-Fan würde ich den Verlust sehr bedauern. Wenn GC allerdings noch anständig Kohle für ihn bekommt, würde ich ihn abgeben. Er wird auch nicht jünger und teilweise konnte man diese Saison schon beobachten, dass er nicht mehr der Schnellste ist, auch wenn Stellungs- und Passspiel absolut sensationell sind.
    • Marco  Goby 27.12.2016
      Bin absolut Ihrer Meinung!
      Reisende soll man nicht aufhalten. Und was nützt ein Källström, der nicht mehr (so) motiviert ist, einem GC, das sich nach wie vor nach hinten orientieren muss!
  • Roland  Meier aus St.Gallen
    27.12.2016
    Ich hätte auch keine Lust in der Rostlaube vor gut gezählten 500 Zuschauern zu spielen.
  • Marco  Goby 27.12.2016
    Warten wir einmal das Ende der Transferperiode ab, dann sind wir schlauer! Ich glaube kaum, dass GC einen demotivierten Källström, der zurück in seine Heimat zu Durgardens IF will, behalten wird!