FCZ-Forte verpokert sich «Wir brauchen alle bis zum Schluss»

Uli Forte hat gegen St. Gallen sein Debüt an der Seitenlinie des FC Zürich gegeben. Die Stadtzürcher scheitern auch gegen die St. Galler mit 0:3.

Immer informiert - Abonnieren Sie den BLICK Sport Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK Sport News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Newsletter erhalten?

Top 3

1 «Vergiss sie! Du hast keine Chance» So schnappte sich Delgado Ex-Bebbi...
2 Hoi, ich bin Moi! Darum ist FCB-Elyounoussi ein Deutsch-Genie
3 BLICK im Camp Mati nie ohne Mate: Delgado und seine Thermoskanne

Raiffeisen Super League

Platz Mannschaft SP Tore Punkte
1 Basel 18 49:15 47
2 YB 18 42:24 35
3 Sion 18 38:31 29
4 Luzern 18 36:33 29
5 GC 18 26:32 22
6 St. Gallen 18 20:27 21
7 Lausanne 18 30:34 18
8 Lugano 18 23:35 18
9 Thun 18 23:34 16
10 Vaduz 18 21:43 16

Fussball

teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden
Publiziert am 16.05.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016

1 Kommentare
  • Werner   Werhub, ☺ aus Globâle, Tuvalu, Vaiaku █ Fongafale
    16.05.2016
    «Nach zwei Trainings kann man keinen Dreier erwarten»

    Der Fortegegangene meinte doch vor einem Tag
    es sei eine Kopfsache
    und nicht eine Sache des Trainings.

    Hat er sich etwa getäuscht
    oder alles etwas falsch eingeschätzt ?

    die Täschligater werden durchgereicht

    GC wird eventuell Fünfter und umgehgen so die Dreifachbelastung mit EL. Luzern hat enorm stark gespielt gegen Basel

    Zürich steigt ab trotz einem an der Seitenlinie fuchteltem Uli dem Fortegegangenen nder den Kopf freigemacht